Anzeige

Rephase SP12k: Kostenloser E-mu SP 1200 Drum-Sampler im Browser

Rephase SP 12k
Rephase SP 12k

Hat euer Herz auch höher geschlagen, als ihr gelesen habt, dass Dave Rossum höchstpersönlich die originale E-mu SP 1200 generalüberholt? Und hat es auch geblutet, als ihr den Preis (7500 Dollar) gesehen habt? Naja, so ging es mir zumindest. Es gibt aber ein Trostpflaster – und das nicht nur als Hardware! Nein, ich rede von einer SP 1200 im Browser! Die Rephase SP12k ist kostenlos und erlaubt sogar das Im- und Exportieren von eigenen Samples.

Rephase SP12k

Hinter einem schlichten aber einfach zugänglichen Interface verbergen sich acht Slots für Samples. Zum Start sind direkt fünf Samples (2x Kick, Snare, Hi-Hat, Open Hi-Hat) integriert und ihr könnt sofort ein paar Beats spielen. Das macht ihr entweder über die Zahlen 1 bis 8 auf eurer Tastatur oder mit der Buchstabenreihe von „s“ bis „l“.

Auf jedem der acht Sample-Slots stellt ihr mit einem Slider den Pitch von -8 bis +7 ein. Zusätzlich könnt ihr aber die Abspielgeschwindigkeit in drei Stufen wählen, was die Pitch-Einstellung ebenfalls beeinflusst. Weiterhin wählt ihr einen von acht Kanälen, wofür das gut sein soll, ist mir gerade nicht ganz klar. Vielleicht für das Zuweisen auf mehrere Ausgänge am Audiointerface? Hmmm.

Je nach Kanal liegt bei der „echten“ Sp 1200 ein Filter auf dem Sound. Den könnt ihr hier aber theoretisch für jeden einzelnen Slot aktivieren.

Jetzt kommt´s: Über die Import-Funktion ladet ihr eure eigenen Samples in die Slots. Ich habe das mit Sounds ausprobiert, die in 24 Bit und 44,1 kHz sind – kein Problem für die SP12k. Sehr cool! Ich kann mit diesen jetzt nicht nur ein paar Beats in die Tasten hauen, sondern auch Pitch und Filter einstellen und das Ergebnis mit dem 12-Bit-Charakter wieder exportieren! Damit wird diese „Browser-Drummachine“ zu einer Art Sample-Konverter. Genial! Falls ihr übrigens ein kostenloses Plug-in sucht, das sich den Preamp und das Filter des Originals vornimmt, probiert mal SPre aus.

Jetzt bitte noch einen Sequencer mit dem SP 1200 Groove und Ableton Link einbauen und ich bin wunschlos glücklich! Aber ernsthaft: Bis jetzt ist das nur eine 0.1.6b Alpha-Version. Und dafür ist das schon sehr amtlich, was hier möglich ist. Wer weiß, was da noch geplant ist.

Übrigens betont der Entwickler Thomas Drugeon, dass es sich nicht um einen hundertprozentigen Klon handelt, sondern um den Versuch, die „Magie“ des Originals in einem Web-Interface einzufangen.

Genug geredet, guckt euch das Ding jetzt mal an!

Weitere Infos

Hot or Not
?
rephase-sp-12k-e-mu-sp-1200-browser-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Kostenloser Retromod 106 Synth von Tracktion für Mitglieder des Sound Collective

Keyboard / News

Alle Mitglieder des Novation Sound Collectives erhalten in diesem Monat kostenlos die Emulationen dreier klassischer Roland-Synthesizer in Form eines Plug-ins für Mac, PC und Linux.

Kostenloser Retromod 106 Synth von Tracktion für Mitglieder des Sound Collective Artikelbild

Alle Mitglieder von Sound Collective erhalten in diesem Monat kostenlos die Emulationen dreier klassischer Roland-Synthesizer in Form eines Plug-ins für Mac, PC und Linux.  Die RetroMod-Serie von Tracktion Software mit samplebasierten Plug-in-Synthesizern zielt darauf ab, die Essenz klassischer Hardware einzufangen und diesen etwas Neues hinzuzufügen und basiert auf einer breiten Instrumenten-Palette von Moog, Clavia, Korg, Sequential Circuits, Kawai, Novation, Yamaha, Waldorf und einigen anderen Herstellern. RetroMod 106 umfasst per Multisampling erarbeitete Nachbildungen des Roland Alpha Juno, Juno-60 und Juno-106. Das Instrument stellt eine 291 Kategorien umfassende Bibliothek mit Presets für Bässe, Leads, Pads, Keys, Brass, Sequenzen und mehr zur Verfügung, die sich direkt in der Mischung einsetzen lassen. Obwohl es sich jeweils um vollständige Klänge handelt, dient jedes Preset gleichzeitig als Ausgangspunkt für eigene kreative SoundDesigns, da das Hauptbedienfeld Zugriff auf eine Reihe klangformender Parameter bietet, einschließlich der Ring- und Frequenzmodulation der Oszillatoren, regelbarer Filterfrequenz und -resonanz, Unisono Detune und Portamento. Viele der Presets überschreiten durch einen zweiten Oszillator die Grenzen der ursprünglichen Juno-Hardware. Dazu sorgt der Analog-Regler für zufällige Tonhöhenvariationen und und generiert damit Vintage-Feeling. Über ein XY-Pad können bis zu sechs Parameter gleichzeitig moduliert werden. Gleichzeitig bietet der Effektbereich einen vielseitigen Vierband-Equalizer und vier Multi-Effekt-Module, die jeweils neun voll ausgestattete Prozessoren enthalten, einschließlich Distortion, Chorus, Delay und drei Reverbs. Preis und Verfügbarkeit RetroMod 106 wird normalerweise für 49 US$ verkauft. Vom 4. März bis zum 6. Mai ist der Download für Mitglieder des Sound Collective kostenlos und wird mit einem Rabattcode von 50 % ausgeliefert, der auf jedes andere RetroMod-Instrument im Webshop von Tracktion Software angewendet werden kann.

Oscar R.C. - kostenloser Korg NTS-1 Webeditor online

Keyboard / News

Der spanische Entwickler Oscar R.C. stellt einen kostenlosen webbasierten Editor und Controller für den Korg NTS-1 vor.

Oscar R.C. - kostenloser Korg NTS-1 Webeditor online Artikelbild

Oscar R.C. - ein spanischer Entwickler - stellt einen kostenlosen webbasierten Editor und Controller für den Korg NTS-1 Synthesizer vor, der die wichtigsten Arbeiten mit dem kleinen 'lougue'-kompatiblen Synthesizer einfach gestalten möchte. Die wichtigsten Features des Editors im Kurzüberblick:

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar

Keyboard / News

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann.

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar Artikelbild

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann. Mit der Model 15 iOS App hat Moog eine authentische Emulation des berühmten Moog Modular Model 15 mit modernen Erweiterungen (MPE, polyphon spielbar, etc.) für iOS und macOS am Start. Im Januar hat Moog hat großes kostenloses Update veröffentlicht, was die App nicht nur auf iOS, sondern auch auf macOS (Intel / Apple Silicon M1) nutzbar macht. Zusätzlich lässt sie sich als  AUv3-Plugin auf Logic Pro verwenden.  Da das AUv3 kein gängiges Plugin-Format ist und lediglich macOS-Software unterstützt, hat Moog nun einen kostenlosen VST Wrapper veröffentlicht, der die APP in AUv2- und VST-Versionen

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)