Anzeige

PRS SE Silver Sky Test

Fazit

Die PRS SE Silver Sky ist eine mehr als nur würdige Budget-Version der Original Silver Sky, die schon längst als Klassiker unter den modernen Strats gilt. Was am Original beliebt war, wie der Hals, der gut designte Sound der Pickups, die Form und auch die Optik, wurde beibehalten und die Einsparungen bewegen sich in einem Bereich, den man aus meiner Sicht durchaus verschmerzen kann, wenn man nicht die knapp über zweieinhalbtausend Euro für die große Schwester aufbringen kann oder will. Die Gitarre kann sowohl im Clean- als auch im Zerrbereich balancierte, aber durchsetzungsfähige Sounds liefern, liegt herrlich in der Hand und punktet mit einer tollen Bespielbarkeit. Kleinere Verarbeitungspatzer sind sicherlich Einzelfälle und trüben den insgesamt sehr positiven Eindruck des Instruments aus meiner Sicht nur marginal. Für knapp unter 1000 Euro erhält man eine tolle, moderne Strat mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, die richtig Spaß macht.

Beliebte Ausstattungsmerkmale des Originals wurden bei der PRS SE Silver Sky beibehalten, überzeugend sind auch die Bespielbarkeit und Verarbeitung.
Beliebte Ausstattungsmerkmale des Originals wurden bei der PRS SE Silver Sky beibehalten, überzeugend sind auch die Bespielbarkeit und Verarbeitung.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: PRS
  • Modell: SE Silver Sky
  • Typ: Solid Body Gitarre, John Mayer Signature
  • Herkunftsland: Indonesien
  • Finish: Ever Green, Stone Blue, Moon White und Dragon Fruit
  • Korpus: Pappel
  • Hals: Ahorn geschraubt
  • Griffbrett: Palisander
  • Griffbretteinlagen: Small Bird
  • Halsprofil: 635JM
  • Bünde: 22
  • Mensur: 648 mm
  • Griffbrettradius: 8,5″
  • Schalter: Fünfweg
  • Steg: 2-Punkt-Stahltremolo
  • Sattel: synthetischer Knochen
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Tonabnehmer: 3x 635JM „S“
  • Elektrik: 1 Volume- und 2 Tonregler
  • Mechaniken: PRS (Non-Locking Tuner)
  • Lieferumfang: Gigbag, Inbus, Tremoloarm
  • Hardware: chrom
  • Ladenpreis: 998,00 Euro (Januar 2022)

Unser Fazit:

Sternbewertung 5 / 5

Pro

  • charakteristischer, variabler Klang
  • typischer Strat-Twang
  • durchsetzungsfähige Clean- und Zerrsounds
  • Konzeption der Pickups
  • sehr komfortables Halsprofil
  • tolle Bespielbarkeit
  • saubere Verarbeitung (mit kleinen Einschränkungen)

Contra

  • keins
Artikelbild
PRS SE Silver Sky Test
Für 998,00€ bei
Hot or Not
?
Beliebte Ausstattungsmerkmale des Originals wurden bei der PRS SE Silver Sky beibehalten, überzeugend sind auch die Bespielbarkeit und Verarbeitung.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Profilbild von Micky Bauer

Micky Bauer sagt:

#1 - 05.06.2022 um 20:56 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hi, Haiko, interessanter Bericht und auch interessante Gitarre. Ich bin seit Jahrzehnten Stratspieler, besitze aktuell eine US Fender Strat professionell ash nature mit Ahorngriffbrett. Was meinst du, hebt sich die SE Silversky soundmässig etwas davon ab? Dann wäre sie eine echte Alternative. Nächste Woche spiele ich sie mal an, und gedenke sie mir auch zuzulegen. Ich würde aber auch gerne mal eine andere Meinung zu Rate ziehen. Mit bestem Dank und ein schönes informatives Review, Micky

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)
  • Universal Audio UAFX Dream ’65 Reverb Amp - Sound Demo (no talking)
  • Porcupine Tree’s Steven Wilson & Richard Barbieri shed light on production of “Closure/Continuation”