Anzeige

Pearl Sensitone Premium African Mahogany 15“x5“ Snare Test

Praxis

Die Handhabung ist problemlos 

Wie in jedem Praxistest starte ich auch bei der Pearl Mahogany Snaredrum mit der Begutachtung der Funktionalität aller mechanischen Teile. Hier gibt es nur Positives zu berichten. Weich laufende Stimmschrauben machen das Tuning einfach, die Abhebung funktioniert geräuscharm. Mit einem leisen „Klick“-Geräusch rastet sie ein, und der Prügeltest ergibt, dass sich die griffig dimensionierte Rändelschraube zur Teppichjustierung auch bei sehr kräftigem Spiel nicht selbsttätig verdreht. Auch tiefere Stimmungen hält die Trommel im Probe- und Session-Betrieb zuverlässig. Dass eine 15 Zoll-Snare ein bisschen Aufmerksamkeit bei der Platzierung in einem „normal“ ausgelegten Snare-Stativ erfordert, ist ein genereller Nachteil von Snares, die größer sind als 14 Zoll und kann der Trommel nicht als Negativeigenschaft angelastet werden. 

Fotostrecke: 5 Bilder Soll die Kesselresonanz verbessern: Pearls Tube Lug Interpretation
Fotostrecke

Die Pearl Sensitone Mahogany Snaredrum spricht sehr gut an

Aufgrund der Kesselkonstruktion erwarte ich einen warmen, „breiten“ Sound mit deutlichem Retro-Einschlag. So kann man sich täuschen. Wer hier den Ton einer alten Slingerland 3-ply Radio King erwartet, dürfte enttäuscht werden, denn die moderne Konstruktion und Verarbeitung der Pearl erzeugt ein deutlich zeitgemäßeres Klangbild. Unsere Testtrommel klingt über alle Stimmbereiche straff und fokussiert mit angenehm holzigem Ton. Groß und saftig klingt es in mittleren und tiefen Stimmungen, ein runder „Tock“ entsteht, wenn man die Trommel hoch stimmt. Schneidend oder aggressiv wird es mit dem großen Holzkessel nie, die Snare bleibt immer kompakt und kontrollierbar. Sehr gut gefällt mir die präzise Teppichansprache. Wie bei allen getesteten 15er Snaredrums ist der Rimclick-Sound allerdings eher matt, ein holziger „Klack“ entsteht nicht. Dies scheint einfach eine Folge der großen Fellfläche zu sein. 

Tiefe Stimmung

Wie bei allen getesteten 15er Snares klingt auch bei der Pearl eine tiefe Stimmung deutlich fetter als bei Trommeln mit 14 Zoll Standardmaß. Als warm, aber nicht verwaschen würde ich den Sound der großen Sensitone beschreiben, auch der Teppich-Sound bleibt integriert. So hört sich das an: 

Audio Samples
0:00
Tiefe Stimmung – solo Tiefe Stimmung – Groove

Mittlere Stimmung

Klar und sauber gibt sich unsere Testtrommel in einer mittleren Stimmung. Hier gefällt sie mir wirklich außerordentlich gut, das Spielgefühl ist angenehm straff, und die große Spielfläche liefert einen kontrollierbaren Rebound. 

Audio Samples
0:00
Mittlere Stimmung – solo Mittlere Stimmung – Groove

Hohe Stimmung

Auch bei einer hohen Fellspannung kann die Pearl Mahagoni mit holzigem Ton überzeugen. Schön ist, dass sie tonal offen bleibt und nicht abgewürgt oder gestresst klingt, wie es bei älteren Kesseln mit weichen Hölzern oft der Fall ist. Die stabile Konstruktion mit den Ahornverstärkungsringen zahlt sich also aus. 

Audio Samples
0:00
Hohe Stimmung – solo Hohe Stimmung – Groove
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.