Anzeige

Omnitronic ISO-23 MK2 und EQ-25 MK2 Test

Fazit

Mit dem ISO-23 MK2 und dem EQ-25 MK2 präsentiert Omnitronic zwei solide DJ-Tools, die mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität und tollen Bauteilen von sich überzeugt sein dürfen. Der Klang beider EQs ist angesichts der Preisklasse und auch unbeachtet der Preisklasse als gut bis sehr gut einzuordnen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für mein Dafürhalten schlichtweg sehr gut. Beim Isolator weiß ich auch gar nicht, was man besser machen könnte – deswegen gibt es auch 5 Bonedo-Sterne von mir. Der 5-Band-EQ hingegen hat tendenziell noch ein wenig Luft nach oben und erhält deswegen mit 4,5 Sternen nicht die volle Punktzahl. Sollten die angesprochenen Probleme in einer zweiten Revision bereinigt werden, steht einer Spitzenbewertung eines MK3 nix im Wege. EQ-25 dürfte hierfür sogar auch etwas mehr kosten – kein Problem (!).

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • sehr solides Chassis
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • staubdichte ALPS-Drehpotentiometer
  • große griffige Potikappen
  • guter bis sehr guter Klang
  • tolles An- und Abschaltverhalten
  • hocheffektives Geräte-Design
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • keins
Omnitronic ISO-23 MK2 und EQ-25 MK2 Test
Tolle Qualität zu einem absolut akzeptablen Preis! ISO-23MK2 & EQ-25 MK2 von Omnitronic
Features ISO-23 MK2
  • 3-Band-Isolator mit effektiver Boost- und Kill-Funktion für DJs
  • Stereo-Ausführung
  • ALPS-Drehpotentiometer (Blue Velvet RK27)
  • Regelbereich: Kill bis +9 dB
  • Bass: 20 Hz – 300 Hz
  • Mitten: 300 Hz – 4 kHz
  • Höhen: 4 kHz – 20 kHz
  • Bypass-Schalter
  • Bypass-Anzeige
  • Overload-Anzeige
  • symmetrische und unsymmetrische Ein-/Ausgänge (XLR/Cinch)
  • inkl. Montagewinkeln für 483-mm-Rackeinbau (1 HE)
  • Straßenpreis: € 199,-
Features EQ-25 MK2
  • 5-Band-Stereo-Equalizer für DJs
  • gütige Klangregelung zum Veredeln des Programmsignals
  • 5 Bänder: 75/300 Hz, 1/3/10 kHz
  • Regelbereich ±12 dB
  • ALPS-Drehpotentiometer (Blue Velvet RK27)
  • Bypass-Schalter
  • Bypass-Anzeige
  • Overload-Anzeige
  • symmetrische und unsymmetrische Ein-/Ausgänge (XLR/Cinch)
  • inkl. Montagewinkeln für 483-mm-Rackeinbau (1 HE)
  • Straßenpreis: € 249,-
Technische Spezifikationen ISO-23 MK2
  • Spannungsversorgung: 100-240 V AC @ 50/60 Hz
  • Maximale Leistungsaufnahme: 12 W
  • Filter:
  • Master Gain: – ∞ bis +9 dB

  • Low/Mid: 300 Hz, 18 dB pro Oktave, Butterworth-Charakteristik
  • Mid/High: 4000 Hz, 18 dB pro Oktave, Butterworth-Charakteristik
  • Anschlüsse:
  • Eingang: 2x Line über 3-pol XLR

  • Eingang: 2x Line über Cinch
  • Ausgang: 2x Line über 3-pol XLR

  • Ausgang: 2x Line über Cinch
  • maximaler Pegel am Eingang: +22 dBu
  • Maße & Gewicht:
  • Breite: 48,3 cm | Tiefe: 14,5 cm | Höhe: 4,45 cm
  • Gewicht: 2,15 kg
Technische Spezifikationen EQ-25 MK2
  • Spannungsversorgung: 100-240 V AC @ 50/60 Hz
  • maximale Leistungsaufnahme: 12 W
  • Geräuschspannungsabstand: >97 dB
  • Center-Frequenzen: 75/300 Hz, 1/3/10 kHz
  • Regelbereich: ±12 dB,
  • Anschlüsse:
  • Eingang: 2x Line über 3-pol XLR
  • Eingang: 2x Line über Cinch
  • Ausgang: 2x Line über 3-pol XLR
  • Ausgang: 2x Line über Cinch
  • maximaler Pegel am Eingang: +22 dBu
  • maximaler Pegel am Ausgang: +22 dBu
  • Maße & Gewicht:
  • Breite: 48,3 cm | Tiefe: 14,5 cm | Höhe: 4,45 cm
  • Gewicht: 2,2 kg
Hot or Not
?

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Daniel Wagner

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test
Test

Die Kleinmixer Yamaha AG03 und AG06 MK2 widmen sich Streaming und Recording und wollen mit Audio-Interface, DSP-FX, Loopback und Mix-Minus punkten. Im Test erfahrt ihr, wie das gelingt.

Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test Artikelbild

Mit dem Yamaha AG03 MK2 und dem AG06 MK2 schickt der im japanischen Hamamatsu beheimatete Hersteller die mittlerweile zweite Generation seiner Streaming-freundlichen Kleinmixer ins Rennen. Konzipiert fürs Live-Streaming und ausgestattet mit USB-Audiointerface und DSP, sollen sie den Workflow vereinfachen und komfortabel gestalten. Im Praxis-Check schauen wir uns für euch an, wie einfach die dreikanalige Variante AG03 MK2 und das sechskanalige AG06 MK2 auch für Einsteiger zu bedienen sind.

Blackmagic Design ATEM Mini und ATEM Mini Pro und Extreme ISO Test
DJ / Test

Mit der ATEM Mini Serie hat Blackmagic Design sehr professionelle Videoswitcher zum kleinen Preis im Portfolio. Mit dem ATEM Mini Pro streamt DJ vier HDMI-Eingänge über eine Ethernet-Verbindung direkt auf Twitch, Facebook und YouTube, ohne dass Software wie OBS Studio erforderlich ist. Aufnahmen können via USB auf externe SSD gespeichert werden. Und mit dem neuen ATEM Mini Extreme ISO sogar bis zu acht Kameras oder vier Kameras mit Chromakeyer.

Blackmagic Design ATEM Mini und ATEM Mini Pro und Extreme ISO Test Artikelbild

Streaming ist das heiße Ding in Zeiten von Corona. Weil die Clubs dicht sind, streamen DJs ihre Sets aus dem Bedroom ins Netz und das Interesse an der notwendigen Technologie ist groß. Mit einem potenten Laptop und kostenloser Software wie OBS Studio oder Streamlabs OBS ist Streaming auf die populären Plattformen wie YouTube, Facebook oder Twitch sofort möglich.

Omnitronic TRM-422 4-Kanal-Rotary DJ-Mixer Test
Test

Omnitronic stellen mit dem TRM-422 das neue Flaggschiff-Modell ihrer beliebten Rotary-DJ-Mixer-Serie vor. Das vierkanalige Mischpult ähnelt sehr dem TRM-202 MK3 und dem TRM-402, hat aber auch einige für die Gerätegattung eher ungewöhnliche Features wie Multimode-Filter, Crossfader, Inserts und ist für den Anschluss von DVS-Soundkarten vorbereitet.

Omnitronic TRM-422 4-Kanal-Rotary DJ-Mixer Test Artikelbild

Omnitronic TRM-422: Die Steinigke Showtechnic GmbH aus dem unterfränkischen Waldbüttelbrunn hat ihre Marke Omnitronic mittlerweile als feste Adresse für günstige Rotary-DJ-Mischpulte etabliert. Der zweikanalige Omnitronic TRM-202 MK3 und der vierkanalige Omnitronic TRM-402 bieten zum aktuellen Straßenpreis von 299 Euro bzw. 444 Euro originales, puristisches Rotary-DJ-Feeling, ohne gleich vierstellige Beträge abdrücken zu müssen.

Omnitronic PM-322P Test
Test

Der günstige 3-Kanal-Mixer Omnitronic PM-322P verfügt neben gängigen DJ-Features über Bluetooth und einen MP3-Player. Eine Kaufempfehlung?

Omnitronic PM-322P Test Artikelbild

Die meisten DJs bevorzugen Clubmixer mit vier Kanälen. Turntablisten dagegen schwören auf 2-Kanal-Battlemixer. Nicht selten offerieren diese auch einen dritten Kanal als Drehpoti, beispielsweise zum Abfeuern von Samples. Doch warum dann nicht gleich auf einen komfortableren, nicht wesentlich größeren 3-Kanal-Mixer wie dem Omnitronic PM-322P umsatteln? Zumal das Gerät mehr anzubieten hat als nur das gängige Mixer-Besteck in dieser Preisklasse.  Allem vorangestellt, einen MP-3-Player und Bluetooth-Unterstützung. Welche Features der Mixer, der die Lücke zwischen dem PM-222 und PM-422P schließt, noch zu bieten hat, verrate ich euch in diesem Testbericht.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)