Anzeige
ANZEIGE

Neumann KH 120 A Test

Neumann würden sicher den Teufel tun und ein unausgereiftes oder nicht den üblichen hohen Qualitätsansprüchen entsprechendes Produkt auf den Markt werfen. Die KH 120 A sind – das wird niemanden wirklich überraschen – absolut hervorragende Produkte und werden daher dem Ruf des Traditionsunternehmens mehr als gerecht. Auch das Erbe von Klein + Hummel lebt in diesen Lautsprechern weiter. Das Ergebnis sind kleine Aktivboxen, die über eine wirklich erstaunliche Ausgewogenheit verfügen, hervorragende Dynamik liefern und langes, ermüdungsfreies Arbeiten ermöglichen. Es gibt – bezieht man die Baugröße mit ein – klanglich nichts an diesen Lautsprechern auszusetzen. Neumann-Produkte sind nie als Schnäppchen zu bezeichnen, doch auch bei den 120 A kann man sich sicher sein, ein Arbeitsgerät zu erstehen, auf das man sich sehr lange verlassen können wird.

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • trocken und schnell
  • erstaunliche klangliche Ausgewogenheit
  • gute Filter
Contra
  • keins
Artikelbild
Neumann KH 120 A Test
Für 664,00€ bei
Neumann_KH-120_A_19 Bild
Technische Daten
  • Aktiver Zweiwege-Studiomonitor
  • LF: 5,25” Composit-Sandwich, Langhub
  • HF: 1” Titan-Kalotte
  • Frequenzgang: 52 Hz – 21 kHz (-3 dB)
  • Crossover: 2 kHz
  • Biamping 2 x 50 W RMS
  • Max. SPL: 111,1 dB
  • Eigenstörgeräusch:
  • Eingänge: XLR
  • Schutzsysteme: Peak, RMS, Thermo
  • Einstellmöglichkeiten: Input Gain, Low- High-Shelf, Low-Mid, max. Output Level
  • Gehäuse: Aluminium, magnetisch geschirmt
  • Maße: 27,7 x 18,2 x 22 (H x B X T in cm)
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Preis (Stück): Euro 719,95 (UVP)

Gehört mit folgenden Produktionen:

– Aphex Twin: Druqks
– U.N.K.L.E.: Psyence Fiction
– Black Sabbath: Sabbath Bloody Sabbath
– Tricky: Pre-Millenium Tension
– Torleif Thedéen: Paul Hindemith, Cello Music
– Cape Town Philharmonic Orchestra: Alfred Schnittke, Symphony No. 0
– Kyuss: Welcome To Sky Valley
– Eric Burdon And War: The Black Man´s Burdon
– Method Man & Redman: Blackout
– The Bluetones: Science And Nature
– Rufus Wainwright: Release The Stars
– John Coltrane: A Love Supreme
– Helmut Schmidt: Ausser Dienst (Hörbuch)
– Paul King: The Mighty Boosh, Series 1 (DVD, Stereoton)
– Stephen Frears: Fail Safe [2000, TV] (DVD, Stereoton)
– TV-Programm
– Einzelfiles aus verschiedenen Produktionen

Hot or Not
?
Neumann_KH-120_A_26 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von Martin

Martin sagt:

#1 - 06.09.2011 um 02:42 Uhr

Empfehlungen Icon 0

hervorragender Klang, in jeder Hinsicht tolles Gehäuse, besser geht es wohl nicht

Profilbild von bartek

bartek sagt:

#2 - 18.02.2014 um 07:07 Uhr

Empfehlungen Icon 0

habe mir immer Sorgen bezüglich der Grösse gemacht. Als ich die Dinger dann zum ersten mal am laufen hatte, konnte ich nicht glauben, was da für ein grosser Sound rauskommt. Der Gesang war so, als ob die Sängerin vor mir stehen würde. Habe schliesslich auch mal versucht die Monitore mal einmischen herauszufordern. Mit grossem Orchester bis Dubstep. Es war selbst bei Baselastiger Musik fast unmöglich die kleinen Monster an ihre grenzen zu bringen. Ich dachte es reisst mir sonst die Ohren weck. Das alles ohne zu verzerren!!! Habe vor dem Kauf in vielen Foren gelesen. Dort wurde oft erwähnt, dass man aufgrund der kleinen Bauweise keinen Bums erwarten kann. Auch wurde für basslastige Musik eine Sub empfohlen. Den werde ich nicht brauchen! Und Bums hat die Box allemal! Ich frage mich nur ob es Gesund ist für die 120 so laut abzuhören, auch wenn diese nicht rot aufläuchten. Oder kann ich bis zur Roten Anzeige der Box gelassen bleiben???????

Profilbild von Nick (bonedo)

Nick (bonedo) sagt:

#3 - 18.02.2014 um 12:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Bartek,das ist ja schön, dass Du unsere im Test ausgedrückte Zufriedenheit mit den KH 120 teilst. Die Eindrücke einer neuen Abhöre sind natürlich immer auch abhängig von der vorherigen Abhörsituation. Das gilt beispielsweise für den Bass: Wenn du einen Woofer mit den KH betreibst, wirst Du Dich sicher wundern, was da unten noch so alles passiert, doch nicht zuletzt sind die Boxen so konzipiert, dass sie auch alleine sehr gut funktionieren. Eine Abstimmung bis hinunter zu fast 50 Hz ist zwar gut möglich – wie eben bei den Neumann-Speakern –, doch auch nur bis zu einem gewissen Pegel. Mit Abhörlautstärken sollte man generell vorsichtig sein, man hat schließlich nur ein Gehör. Also verlass’ Dich nicht auf Anzeigen (die im Übrigen dazu da sind, technische Überlastungen zu kennzeichnen – deine Ohren kennen die ja nicht) und gewöhne Dich an eine moderate Lautstärke. Du wirst sehen, dass es hilfreich ist, diese beim Mischen beizubehalten, vor allem da Du dann länger am Stück arbeiten kannst. Außerdem verändert sich unsere Wahrnehmung des Spektrums mit der Lautstärke nicht unerheblich (interessant in diesem Zusammenhang: K-System von Bob Katz).Viel Spaß noch beim Hören und Mischen, Nick.

Profilbild von bartek

bartek sagt:

#4 - 19.02.2014 um 05:41 Uhr

Empfehlungen Icon 0

hey,danke für die superschnelle Antwort. Als ich meinte ob ich mich auf die Roten Anzeigen der Neumanns verlassen kann, war es eher so gemeint, ob ich sorglos die Neumanns knapp bis unter den roten Pegel fahren kann. Nach dem Moto: solange die leds nicht rot leuchten ,muss ich mir um die Monitore keine Sorgen machen.Oder würden die Monitore so auf Dauer Schaden nehmen?
Natürlich würde ich mich nicht non stop solchen Pegeln aussetzten. Es ist halt nur fast ein Wunder, dass soviel Power aus den Dingern kommt. Wäre natürlich Schade, wenn diese aufeinmal übersteuern und somit Schaden nehmen könnten.Und bezüglich eines Sub würde mich interessieren welchen ich alternativ zu dem von Neumann dazu nehmen könnte. 2500 euro wären mir da einiges zuviel.lG
Bartek

Profilbild von Nick (bonedo)

Nick (bonedo) sagt:

#5 - 19.02.2014 um 12:23 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Bartek,die rote Anzeige informiert Dich darüber, dass der eingebaute Limiter zu arbeiten beginnt. Das ist eine Schutzschaltung, die für das System zu hohe Pegel abschneidet – und gleichzeitig die Aufforderung an Dich, herunterzuregeln. Es gibt neben Deiner Befürchtung zwei weitere gute Gründe, dieser Aufforderung nachzukommen: Ein System an der Leistungsgrenze und ein Limiter im Betrieb ändern den Klang, ausserdem solltest Du Dir meine erste Antwort zu Herzen nehmen. Klar will man es manchmal laut und noch tiefer haben. Ich bin kein Verkäufer, kann Dir aber sagen, dass gute aktive Subwoofer generell recht teuer sind. Außerdem sind Subs eines Herstellers vom Frequenz- und Phasengang besser aufeinander abgestimmt und einrichtbar, als man es mit "fremden" hinbekommen würde.Beste Grüße,
Nick

Profilbild von NIRMALA SHANKARLAL GANDHI [Prop: Nirmala Enterprises]

NIRMALA SHANKARLAL GANDHI [Prop: Nirmala Enterprises] sagt:

#6 - 20.05.2022 um 08:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0

NEUMANN KH 120A Studio Monitor Single Piece x 8 Nos Required for resale to Film & Television Institute of India - Govt of India @ Pune Quote Rate, Shipping charges, guarantee 2 years required and technical specifications & item image Authorization from Neumann on its letter head authorizing Nirmala Enterprises,263/1, Aqua House, Sinhagad Road, Parvati, Pune - INDIA that they are authorized dealers for above product

    Profilbild von Nick Mavridis

    Nick Mavridis sagt:

    #6.1 - 20.05.2022 um 14:38 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Dear Nirmala, thank you for contributing to our website. Please take note though that we neither do allow offers nor bids here as there are plenty of online platforms to do so. Comments on the products reviewed or the articles themselves are of course always welcome. Thank you very much for your understanding, Nick Mavridis (Sen. Editor Recording)

    Antwort auf #6 von NIRMALA SHANKARLAL GANDHI [Prop: Nirmala Enterprises]

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Neumann KH 150 Test
Recording / Test

Neumanns neue Monitore KH 150 sind weit mehr als nur "größer" und haben "mehr Bass".

Neumann KH 150 Test Artikelbild

Neumann erweitert seine populäre Monitorserie um das Modell KH 150. Dem Produktnamen nach, handelt es sich um einen „großen Bruder“ des äußerst erfolgreichen Nahfeldmonitors KH 120 A.

Neumann NDH 30 Test
Recording / Test

Der offene Kopfhörer von Neumann kann trotz einiger Besonderheiten, die nicht jedem gefallen werden, überzeugen.

Neumann NDH 30 Test Artikelbild

Offener Studiokopfhörer Neumann NDH 30 im Test: Der deutsche Audiospezialist Neumann hat nach seinem erfolgreichen Fußfassen im Lautsprechersegment in der vergangenen Dekade nun auch den stetig wachsenden Kopfhörermarkt im Visier. Den seit 2019 im Handel erhältlichen geschlossenen Studiokopfhörer Neumann NDH 20 hatten wir bereits zum Review.

Akustik-Optimierung kompakt: der t.akustik Desktop Absorber 120
Recording / News

Der t.akustik Desktop Absorber 120 verhindert Flatterechos, lässt sich leicht aufstellen und empfiehlt sich für Podcast Anwendungen, Singer / Songwriter, Streamer, Home Producer, Büros oder Call Center.

Akustik-Optimierung kompakt: der t.akustik Desktop Absorber 120 Artikelbild

Schlechte akustische Verhältnisse wirken sich negativ auf das Klangbild bei der Aufnahme oder Live-Übertragung aus. Abhilfe schaffen hierbei Absorber, die Reflexionen und Kammfiltereffekte abschwächen, Raumresonanzen reduzieren und damit die Raumakustik optimieren. Der t.akustik Desktop Absorber 120 erfüllt diesen Zweck und empfiehlt sich für Podcast Anwendungen, Singer / Songwriter, Streamer, Home Producer, Büros sowie Call Center.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)