Anzeige
ANZEIGE

JZ Popfilter Test

DETAILS
Der JZ PF-Popfilter macht schon beim Auspacken einen soliden Eindruck und liegt „satt“ in der Hand, da wackelt nichts! Der Pop-Filter selbst ist mit einem Durchmesser von etwa 10 cm recht klein (Standard wäre eher 12 cm oder mehr) und besteht aus zwei Lagen Metall, die ein Wellendesign aufweisen – optisch erinnert das etwas an eine Lautsprechermembran. In der Mitte verbindet ein kleiner Stift beide Seiten des Filters und stabilisiert so die Konstruktion. Das spezielle Design soll laut JZ die Höhen nicht beeinträchtigen und sogar ungewünschten Nachhall reduzieren (interessantes Versprechen, das erst einmal sehr merkwürdig klingt). Der Schwanenhals macht einen guten Einruck und hat die stattliche Länge von 45 cm. Eine solide Klemme mit gut zu fixierender Flügelschraube sorgt für feste Anbringung.

Fotostrecke: 5 Bilder Stabile Konstruktion – langer Schwanenhals.
Fotostrecke
Kommentieren
Profilbild von Vorec

Vorec sagt:

#1 - 25.11.2011 um 14:57 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Als negativen Punkt den Nachhall zu nennen, ist natürlich vollkommen falsch. Was soll ein Poppschutz denn gegen einen Raum machen? Zeugt nicht von viel Sachverstand so eine Aussage...

Profilbild von Bonedo Ralf

Bonedo Ralf sagt:

#2 - 25.11.2011 um 16:37 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Vorec!Genau.
Der JZ Popfilter führt als Feature auf, den Nachhall reduzieren zu können – da er das aber nicht tut, haben wir das als Negativpunkt aufgeführt.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.