Gibson G-00 Test

Fazit

Mit der Gibson G-00 bietet der Traditionshersteller in seiner aktuellen Generation Collection eine gut verarbeitete und schlichte Gitarre für momentan knapp 1000 Euro an, die mit ihren äußerst kompakten Maßen auch durchaus als Reisegitarre infrage kommt. Klanglich offenbart das Instrument wie seine Geschwister der Produktfamilie einen frischen und hellen Ansatz, ist aber aufgrund der Bauweise in seiner dynamischen Ansprache eingeschränkt und nicht so vielseitig aufgestellt. Auch wenn der klangliche Ansatz der Generation Collection bei den größeren Modellen in meinen Ohren besser aufgeht, bringt die G-00 durchaus Spielspaß und ist mit ihren handlichen Maßen wie geschaffen für das entspannte Üben auf der Couch.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • saubere Verarbeitung
  • äußerst kompaktes Format
  • sehr gute Bespielbarkeit
Contra
  • Einschränkungen in der Dynamik und im klanglichen Detail
Artikelbild
Gibson G-00 Test
Für 1.099,00€ bei
Die Gibson G-00 lässt sich sehr gut bespielen und macht auch als Reisegitarre eine gute Figur.
Die Gibson G-00 lässt sich sehr gut bespielen und macht auch als Reisegitarre eine gute Figur.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Gibson
  • Serie: G-Series
  • Modell: G-00
  • Typ: Westerngitarre, Parlor-Größe
  • Herkunftsland: USA
  • Finish: Natural
  • Decke: Sitkafichte
  • Boden & Zargen: Walnuss
  • Steg: Ebenholz
  • Stegeinlage: TUSQ
  • Hals: Sipo (Utile)
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Griffbrettradius: 16″
  • Sattel: TUSQ
  • Sattelbreite 43 mm
  • Halsprofil: Advanced Response
  • Bünde: 20
  • Mensur: 24.75″ / 628,65 mm
  • Sattelbreite: 1.725″ / 43,815 mm
  • Stimmmechaniken: Grover Mini Rotomatic
  • Hardware: verchromt
  • Gewicht: 1690 g
  • Zubehör: Gigbag
  • Ladenpreis: 999,00 Euro (Oktober 2021)
Hot or Not
?
Auf der Decke im Bereich des Schalllochs sitzt ein schwarzes Pickguard, das die Gitarre vor Kratzern bewahren soll.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Yeti

Yeti sagt:

#1 - 16.10.2023 um 08:29 Uhr

0

Was für ein schwachsinniger Test."Hals wackelfrei verleimt".Na,wenn das kein Gütesiegel per se darstellt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Gibson Les Paul Standard 50's Faded Test
Test

Die Gibson Les Paul Standard 50's Faded versteht sich als Reminiszenz an die Originale der 50er-Jahre und erweist sich auch 2022 als hervorragende Wahl.

Gibson Les Paul Standard 50's Faded Test Artikelbild

Mit der Gibson Les Paul Standard 50’s Faded präsentiert sich ein Klassiker aus der goldenen Zeit der amerikanischen Traditionsfirma. Die Fünfziger waren bekanntlich nicht nur das Jahrzehnt des Rock’n’Roll, sondern auch die Geburtsdekade der Les Paul. Sie war das Ergebnis der fruchtbaren Zusammenarbeit von Gibson mit Lester Polsfuss, genannt Les Paul. 1952 war ihr allererster Auftritt und seitdem vollzog sie einen regelrechten Siegeszug durch die Musikgeschichte.

Gibson Hummingbird Faded Test
Test

Die Gibson Hummingbird Faded ist Teil der neuen Faded-Familie und steht in der inzwischen über 60-jährigen Hummingbird-Tradition, die Legendenstatus genießt.

Gibson Hummingbird Faded Test Artikelbild

Die Gibson Hummingbird Faded ist Teil der neu aufgelegten Faded-Serie des Traditionsherstellers, zu der neben drei Akustikmodellen auch zwei Les Pauls und eine SG zählen. Zur DNA der Faded-Serie gehört eine dünne Satin-Nitrolackierung und ein schlichteres Erscheinungsbild. So zeigt sich die berühmte Square-Shoulder-Dreadnought aus dem Hause Gibson auch deutlich zurückhaltender, was sich im aktuellen Preis von knapp 3500 Euro aber nicht unbedingt widerspiegelt. Wie viel Legenden-Sound in der Gibson Hummingbird Faded steckt, verrät der folgende Test.

Bonedo YouTube
  • How to get 8 Modulation Effects from Chorus Pedals - Workshop (no talking)
  • Harley Benton ST-Modern Plus MN HSS (FBB & SP) - Sound Demo
  • First impressions of the Harley Benton ST-Modern Plus MN HSS guitars! #shorts