Anzeige
ANZEIGE

Gallien Krueger 1001RB II Test

Fazit

Der Gallien Krueger 1001RB der zweiten Generation hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ist aber immer noch eine erstklassige Wahl für Bassisten, die einen robusten und leistungsstarken Transistorverstärker suchen, der nicht unbedingt im Gigbag verstaut werden muss und ein paar Kilo mehr als die neuesten Class-D Amps auf die Waage legen darf. Seine Stärken liegen in der Soundvielfalt – durch die zahlreichen Filtermöglichkeiten und die bewährte GIVE-Schaltung kann der Verstärker in sämtlichen Musikrichtungen eingesetzt werden und gibt dem Bassisten dank seiner kräftigen Endstufenleistung immer das Gefühl, genügend Reserven zu haben. Darüber hinaus kann der 1001RB mit seiner üppigen Ausstattung und innerhalb seiner Leistungsklasse durchaus als preiswertes Angebot bezeichnet werden. 

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Klangqualität
  • Klang-Flexibiltät
  • gute Anschlussausstattung
  • Leistung/Performance
  • leiser Betrieb, kaum Lüftergeräusche
  • tadellose Verarbeitung
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Contra
  • kein Fußschalteranschluss
Artikelbild
Gallien Krueger 1001RB II Test
Für 895,00€ bei
Der 1001RB II von Gallien Krueger ist ein erstaunlich vielseitiger Amp.
Der 1001RB II von Gallien Krueger ist ein erstaunlich vielseitiger Amp.
Spezifikationen
  • Hersteller: Gallien Krueger
  • Modell: 1001RB II Transistor Basstop
  • Land: USA
  • Leistung: Main 700W@4Ohm, 460@8Ohm Tweeter Amp 50W@8Ohm 75W@4Ohm
  • Anschlüsse: XLR Out, Input, Send/Return, Tuner, Lautsprecher 2x Speakon, 2x Klinke
  • EQ: 4/5 String, Contour, Presence, Vierband-EQ mit Bass, Treble, Hi-Mid, Low-Mid, Tweeter Hi-Cut Woofer Hi-Cut
  • Andere Schalter: Ground Lift, Tuner Mute, -14dB Pad
  • Besonderheiten: GIVE Schaltung, Bi-Amp-Modus
  • Kühlung: temperaturgesteuerter Lüfter
  • Abmessungen: 19″ Rack-Ausführung, 2 HE, 89 x 432 x 208 mm HBT
  • Gewicht: ca 9,8 kg
  • Preis: 1089,– (UVP)
Hot or Not
?
Der 1001RB II von Gallien Krueger ist ein erstaunlich vielseitiger Amp.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Harley Benton Solidbass 300H/600H Test
Bass / Test

"Viel Bassamp für wenig Geld" könnte das Motto der Solidbass-Verstärkertopteile aus dem Hause Harley Benton lauten. Die gut klingenden Budget-Bassamps kommen in Versionen mit 300 und 600 Watt.

Harley Benton Solidbass 300H/600H Test Artikelbild

Mit der Solidbass-Serie bietet die Thomann-Hausmarke Harley Benton seit Herbst 2020 ein "Rundum-sorglos-Paket" für Bassisten, die für ihr Equipment nicht so tief ins Portemonnaie greifen wollen oder können. Die Serie besteht aus zwei Basstopteilen mit 300 bzw. 600 Watt, insgesamt vier Boxenmodellen (1x15, 2x10, 4x10 und 8x10), sowie zwei Basscombos mit 150 beziehungsweise 300 Watt - hier ist also für jeden Einsatzzweck das richtige Besteck dabei! Die beiden Basscombos konnten in einem vorangegangen Test ja bereits gute Noten einfahren, heute schauen wir den beiden Topteilen der brandneuen Serie unter die Haube.

Eich T1000-BE TEST
Bass / Test

Der T1000-BE ist das derzeitige Flaggschiff der Company Eich Amplification aus Herborn. Zum 35jährigen Firmenjubiläum hat sich Mastermind Thomas Eich etwas ganz Besonderes für sein kräftigstes Baby ausgedacht!

Eich T1000-BE TEST Artikelbild

Kompromisslose Qualität steht bei der Firma Eich Amplification aus Herborn (etwa mittig zwischen Siegen und Giessen) im Vordergrund, weshalb sämtliche Produkte aus hochwertigsten Komponenten von einem kleinen Team handgefertigt werden. Mit dem T1000 hat die Firma seit einigen Jahren einen kraftstrotzendes Class-D-Topteil im Programm, das mit einer hervorragenden Ausstattung glänzt und extrem viel klangliche Flexibilität bietet. Grund genug für uns, dem edlen Topteil einmal gründlich unter die Haube zu schauen! Zu diesem Zweck haben wir den T1000 in der neuen Black Edition geordert, mit der Thomas Eich sein 35-jähriges Jubiläum im Business feiert, und sind gespannt auf die Performance des kompakten Kraftpaketes!

GR Bass ONE800 Test
Test

Fazit Mit dem GR Bass ONE 800 hat Gianfranco Frizzi einen wirklich beeindruckenden Amp erschaffen, der sicherlich die Bed&uuml;rfnisse zahlreicher Bassist:innen abdecken wird. Die Grundvoraussetzung f&uuml;r einen Top-Amp ist nat&uuml;rlich ein &uuml;berzeugender Sound, und den liefert der kompakte Class-D-Bassverst&auml;rker ganz ohne Zweifel. Es geht dabei prinzipiell eher in die moderne Richtung mit viel Transparenz und &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/gallien-krueger-1001rb-ii-test/">Continued</a>

GR Bass ONE800 Test Artikelbild

Aus dem schönen Italien kommen nicht nur schnelle Autos und leckeres Essen, sondern auch zahlreiche innovative Audiotechnik-Hersteller, die den Markt seit Jahrzehnten mit erstklassigen Produkten bereichern. Sica beispielsweise zählt zu den weltweit renommiertesten Herstellern von Lautsprechern, und die Erfolgsgeschichte von Markbass ist dem geneigten Tiefton-Enthusiasten an dieser Stelle wohl hinlänglich bekannt - um nur zwei Beispiele zu nennen. Noch nicht ganz so geläufig dürfte vielen der Name „GR Bass“ sein. Die von Gianfranco Rizzi (seines Zeichens Ingenieur und leidenschaftlicher Musiker) ins Leben gerufene Firma ist nämlich noch relativ jung. Nichtsdestotrotz erfreuen sich die hochwertigen und durchaus innovativen Bassamps und -boxen bei Bassist:innen vor allem im europäischen Raum bereits großer Beliebtheit. In diesem Test wollen wir herausfinden, welche Besonderheiten das leistungsstarke Bass-Topteil GR Bass ONE800 zu bieten hat und wie es sich gegen die riesige Konkurrenz am Markt behaupten kann.

Bonedo YouTube
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)