ANZEIGE

Friedman Mini Dirty Shirley Test

Fazit

Mit dem Mini Dirty Shirley ist Dave Friedman meiner Meinung nach ein ganz weiter Wurf gelungen, denn die sonst eher im oberen Segment der Preisskala anzusiedelnden Amps des US Herstellers kann dieser kleine Amp mit einem vergleichsweise geringem Preis mit dem Sound der großen aufwarten. Für’s Studio ist dieser Amp geradezu prädestiniert und liefert durch und durch professionelle Sounds, die sich dank des Gain-Switches in der Verzerrung sehr gut justieren lassen.
Dass der Amp auf höchstem Niveau gefertigt wurde, überrascht natürlich nicht! Der Preis ist auf den ersten Blick vielleicht etwas hoch, aufgrund des Sounds aber durchaus angemessen.

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • amtlicher, flexibler Röhrensound
  • tadellose Verarbeitung
  • zusätzlicher Gain-Switch
Contra
  • keins
Artikelbild
Friedman Mini Dirty Shirley Test
Für 1.299,00€ bei
Der Dirty Shirley Mini integriert sich ganz hervorragend in den Bandsound und liefert dank Gain-Structure-Switch sehr gut justierbare, professionelle Sounds.
Der Dirty Shirley Mini integriert sich ganz hervorragend in den Bandsound und liefert dank Gain-Structure-Switch sehr gut justierbare, professionelle Sounds.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Friedman Amplifikation
  • Modell: Mini Dirty Shirley
  • Typ: Vollröhren-Topteil
  • Herkunftsland: USA
  • Bauart: Analog
  • Anschlüsse: In/Out, Netzbuchse, 2 x 8 Ohm, 1 x 16 Ohm, FX Send/Return
  • Regler: Bass, Middle, Treble, Master, Gain
  • Schalter: 3-fach Gain Structure Schalter, Ein/Aus
  • Abmessungen: 210 x 464 x 216 mm
  • Gewicht: 8,8 kg
  • Preis: 1.649,00 Euro
Hot or Not
?
Friedman_Mini_Dirty_Shirley_Head_001FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Flipbird

Flipbird sagt:

#1 - 25.01.2017 um 20:16 Uhr

0

Mit den Angaben in Uhrzeiten habt ihr mich jetzt aber ziemlich verwirrt.Gain auf 7 = 19Uhr??? Und das Potistellungen auf 18 Uhr möglich sind, ist mir bisher nur bei Hifianlagen begegnet. ;)

Profilbild von Thomas Dill - bonedo

Thomas Dill - bonedo sagt:

#2 - 26.01.2017 um 09:09 Uhr

0

Hallo Flipbird,
stimmt! Da gab es Fehler beim transferieren der Einstellungen. Ist jetzt aber geändert. Danke für Deinen Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
So klingen Boutique Amps – Dumble, Bogner, Friedman und Co. unter der Lupe
Feature

Sie umgibt eine besondere Aura: Boutique-Amps gelten als Inbegriff der Perfektion, wenn es um Gitarrenverstärker geht. Wir haben den Sound von sechs großen Namen verglichen.

So klingen Boutique Amps – Dumble, Bogner, Friedman und Co. unter der Lupe Artikelbild

In unserer heutigen Folge über archetypische Verstärkergattungen wollen wir uns mit der Kategorie der „Boutique“-Amps befassen. So richtig konkret ist dieser Ausdruck nicht definiert, denn letztendlich kann man alle handgefertigten Verstärkermodelle, die in geringeren Stückzahlen produziert werden oder zu einem höheren Thekenpreis den Besitzer wechseln, in diesen Topf werfen.

Bonedo YouTube
  • Harley Benton Electric Guitar Kit TL T-Style - Assembling & Sound Demo
  • Walrus Audio Fundamental Ambient Reverb (Deep Mode) #shorts #walrusaudio
  • Crunchy Tones with the Boss Katana Go! #shorts