Anzeige

Epiphone Jack Casady Signature Bass 20th Anniversary Test

Fazit

“What You See Is What You Get!” Man braucht den Epiphone Jack Casady Signature 20th Anniversary nur anzuschauen und weiß eigentlich gleich, wohin die Reise geht. Rock, Blues und Soul sind seine Lieblingsstilistiken. Hier liefert der Bass zweifellos, was man sich von ihm erhofft. Dazu verrät ja auch bereits die Vita seines Namensgebers einiges. Der Epiphone Jack Casady Signature hat zwar im Grunde nur einen Sound im Angebot, dieser ist jedoch voll, rund, kräftig und besitzt durchaus eigenständigen Charakter. Für Flexibilität und Feinzeichnung gibt es sicher andere Bässe, ein einzelner Tonabnehmer mit passiver Elektronik sollten Hinweis genug sein. Dazu kommt das wirklich gelungene Retro-Design, zu dem auch gut das etwas edlere Gewand der Anniversary-Ausgabe passt. Die eine oder andere Nachlässigkeit bei der Verarbeitung sei ihm im Hinblick auf das gelungene Gesamtpaket verziehen. Vergleicht man den Preis mit anderen Instrumenten aus chinesischer Fertigung, bewegt er sich schon im oberen Drittel. Angesichts der komplexeren halbakustischen Konstruktion relativiert sich das aber wieder. Wer in den oben genannten Stilistiken unterwegs ist und im wahrsten Sinne des Wortes “einen” guten Basssound gepaart mit einer coolen Optik abseits des Mainstreams sucht, bekommt mit dem Epiphone Jack Casady Signature 20th Anniversary eine interessante Alternative geboten.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • coole Optik
  • guter Sound
  • geringes Gewicht
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • Verarbeitung und Vibration beim Schlagbrett
  • Werkseinstellung Oktavreinheit
Artikelbild
Epiphone Jack Casady Signature Bass 20th Anniversary Test
Für 738,00€ bei
Rock, Blues und Soul sind die bevorzugten Spielwiesen für den Epiphone Jack Casady Signature 20th Anniversary.
Rock, Blues und Soul sind die bevorzugten Spielwiesen für den Epiphone Jack Casady Signature 20th Anniversary.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Epiphone
  • Modell: Jack Casady Signature 20th Anniversary
  • Herkunftsland: China
  • Body: Ahorn
  • Neck: Mahagoni, zweistreifig
  • Mensur: 86 mm (34 Zoll)
  • Griffbrett: Satinwood
  • Bünde: 20
  • Pickup: Low Impedance JBC-1 Humbucker
  • Elektronik: passiv, Volume, Tone, Dreifach-Wahlschalter für Resonanzfrequenz
  • Mechaniken: Epiphone, Clover Style
  • Brücke: Epiphone
  • Hardware: Nickel
  • Gewicht: 3,4 kg
  • Lieferumfang: Gigbag, Ledergurt, Zertifikat
  • Preis: 738,- Euro (Ladenpreis im November 2018)
Hot or Not
?
…mit einem Ahornkorpus und wunderschön gemaserter Riegelahorndecke.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Meinlschmidt

Kommentieren
Profilbild von B. Bass

B. Bass sagt:

#1 - 28.06.2019 um 17:18 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke für den Test. Ich spiele dieses Bass und kann das Ergebnis im Wesentlichen nur bestätigen. Probleme mit der Oktavreinheit hatte ich jedoch nicht.
Die Beschreibung des 3-fach Wahlschalters geht allerdings, soweit ich das beurteilen kann, in die falsche Richtung. Mit dem Schalter werden keine "Resonanzfreqenzen" eingestellt.
Das ist ein Tone-Shaping-Schalter für den Output-Gain von 50, 250 oder 500 Ohm (!) - nicht Herz.
Im Original heißt es: "Epiphone’s custom 3-Position VariGain™ Switch for additional tone shaping (50, 250, and 500 ohms)".
Und an anderer Stelle:
"The Jack Casady Bass ... employs a three-position VariGain™ switch to shape the sound and output levels. Try the "50" position for a direct studio recording or for a pure acoustic tone. The "500" level will give you a seriously fat tone that's perfect for blues, jazz or rock. And the "250" level will put you in-between."
Vielleicht wäre ja das Urteil zu den klanglichen Qualitäten des Instruments ja in Kenntnis der tatsächlichen Funktion des Schalters ein wenig anders ausgefallen... ;-)

    Profilbild von Thomas Meinlschmidt

    Thomas Meinlschmidt sagt:

    #1.1 - 03.07.2019 um 15:28 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo B.Bass,
    danke für den Hinweis, die Hertz haben sich aus Macht der Gewohnheit eingeschlichen, das ist natürlich nicht korrekt. Für die klangliche Beurteilung und Einordnung spielt das aber zum Glück keinerlei Rolle. Die findet nach wie vor mit den Ohren statt und da spielt das, was der Regler tatsächlich an klanglicher Auswirkung in der Praxis hat die entscheidende Rolle.
    Nochmal Danke für die Hinweis und Gruß
    Thomas

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
BC Rich Chris Kael Signature Warlock Bass Test
Bass / Test

Kaum ein Gitarrenhersteller ist so eng mit der Metalszene verbunden wie die Firma BC Rich. Chris Kael von Five Finger Death Punch ließ sich von BC Rich einen Bass nach seinen Vorstellungen an den Leib schneidern.

BC Rich Chris Kael Signature Warlock Bass Test Artikelbild

Kaum ein Gitarrenhersteller ist so eng mit der Metalszene verbunden wie die Firma BC Rich. Besonders in den 80er-Jahren waren die Bässe und Gitarren ihrer extravaganten Optik wegen bei zahlreichen Heavy-Musikern beliebt. Dabei kamen die Instrumente durchaus auch in den populärsten Bands des Genres zum Einsatz, wie etwa Kiss, Motörhead oder Slayer. Auch heutzutage finden Heavy-Musiker nach wie vor Gefallen an den aggressiv wirkenden Instrumenten der Kult-Firma. Chris Kael, seines Zeichens Tieftöner der US-amerikanischen Metalband Five Finger Death Punch, ließ sich von BC Rich sogar einen Bass nach seinen Vorstellungen an den Leib schneidern. Das Resultat der Zusammenarbeit hört auf den Namen "BC Rich Chris Kael Signature Warlock Bass" - man darf gespannt sein, ob der Necktrough-Viersaiter in Sachen Sound halten kann, was seine aggressive Optik verspricht!

Sandberg: 35th Anniversary Racing Car Edition
Bass / News

Der weltberühmte Hersteller aus Braunschweig zelebriert sein 35-jähriges Bestehen mit der aufregenden 35th Anniversary Racing Car Edition.

Sandberg: 35th Anniversary Racing Car Edition Artikelbild

Sandberg hat Grund zum Feiern! Der weltberühmte Hersteller aus Braunschweig zelebriert sein 35-jähriges Bestehen mit der aufregenden 35th Anniversary Racing Car Edition.

Music Man 35th Anniversary Stingray 5 - Happy Birthday, Stingray 5!
News

Anlässlich des 35. Geburtstags des fünfsaitigen Music Man Stingrays bringt Ernie Ball den Music Man 35th Anniversary Stingray heraus: Happy Birthday, Stingray!

Music Man 35th Anniversary Stingray 5 - Happy Birthday, Stingray 5! Artikelbild

2022 jährt sich der Geburtstag des legendären Music Man Stingray-Basses in der Fünfsaiterausführung zum 35. Mal - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Anlässlich dieses freudigen Ereignisses - und weil dieses beliebte Bassmodell sich nach wie vor ungebremster Nachfrage erfreut - bringen die Kalifornier aus dem malerischen San Louis Obispo ein Sondermodell heraus: Vorhang auf für den Music Man 35th Anniversary Stingray 5!

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)