Anzeige
ANZEIGE

Elysia nvelope 500 Test

Fazit

Als zeitgemäße Darbietung des klassischen Themas „Transient Designer“ macht der nvelope 500 also eine ziemlich gute Figur. Er bietet all das, was man von solch einem Tool erwartet – und das in gehobener Qualität. Darüber hinaus hat Elysia die Kassette mit zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet, die ein weiteres Mal den Erfindergeist von Elysias Chef-Designer Ruben Tilgner unter Beweis stellen. Die überragende Qualität der Hardware verdient ebenfalls noch einmal eine lobende Erwähnung: Es macht ganz einfach Spaß, mit Geräten umzugehen, die Ingenieurskunst sozusagen durch jede Pore atmen, selbst bei den vermeintlich unwichtigen, nicht direkt den Klang betreffenden Details wie den blitzsauber gefrästen Ecken und Kanten der Frontplatte. Hier erlaubt sich Elysia nicht den Hauch einer Nachlässigkeit; auch das stärkt das Vertrauen.
Schließlich ein Blick auf den Preis: Man könnte vermuten, dass insbesondere die gehobene Hardware-Qualität auch den Preis nach oben schraubt – was in diesem Fall durchaus gerechtfertigt wäre. Aber das ist keineswegs der Fall. Elysia bietet diese (Stereo!-)Kassette zu einem Preis an, den andere Hersteller vielleicht auch für ein Mono-Modul aufrufen würden. Fassen wir noch einmal zusammen: Der nvelope 500 stammt aus der Feder des Erfinders des Ur-Transient-Designers, er erweitert die Grundfunktionalität des Gerätes sinnvoll, besteht aus diskreten Class-A-Schaltungen, wurde in makellose Hardware gegossen. Da bleibt nur eines zu sagen: Zugreifen, und zu diesem Preis allemal!

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Klangeigenschaften
  • Qualität der Hardware
  • viele interessante Zusatzfunktionen
  • EQ weit mehr als nur eine „Zugabe“
  • Stereo- und Dual-Mono-Betrieb möglich
Contra
  • Tracking bei flächigen Signalen bisweilen etwas unruhig
Artikelbild
Elysia nvelope 500 Test
Für 819,00€ bei
elysia_nvelope500_03
Technische Spezifikationen
  • Stereo- oder Dual-Mono-Betrieb
  • Fullrange- oder Dual-Band-Modus
  • kann auch als Stereo-Zweiband-EQ eingesetzt werden
  • Auto-Gain-Funktion fängt Signalspitzen ab
  • diskrete Class-A-Schaltung
  • Preis: € 759,- (UVP)
Hot or Not
?
elysia_nvelope500_01 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Hannes Bieger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
the t.bone RB 500 Test
Recording / Test

Es gibt Bänchenmikrofone, die viele tausend Euro kosten. Das RB 500 von t.bone hat einen zweistelligen (!) Preis, trotz "großer" Optik. Und der Klang?

the t.bone RB 500 Test Artikelbild

Statt in Stab- oder Lolliform lassen sich Bändchenmikrofone auch in großen Bodys mit ausladendem Grill unterbringen. Das Coles 4040 macht es so, einige der klassischen, den RCAs nachgeeiferten AEA-Bändchen ebenso.

the t.bone BC 500 Test
Recording / Test

Genau: Es gibt nun NOCH ein weiteres Broadcastmikrofon. Dieses besitzt im Vergleich zu vielen anderen aber die beim SM7B so beliebten Filterfunktionen.

the t.bone BC 500 Test Artikelbild

Es ist nicht gerade so, dass die Welt auf ein weiteres Broadcast-Tauchspulenmikrofon wie das the t.bone BC 500 gewartet hätte.

Audeze MM-500 Test
Recording / Test

Das Signature-Modell Audeze MM-500 Ist ein offener planar-magnetischer Kopfhörer für den Studiogebrauch. Wie hilfreich ist das High-End-Gerät beim Mixing?

Audeze MM-500 Test Artikelbild

Im Test: Der Audeze MM-500 wurde als Highend-Kopfhörer gemeinsam mit Manny Marroquin entwickelt, der als Mix-Engineer unter anderem den Grammy-Award gewonnen hat. Der planar-magnetischen Technik, die in diesem Kopfhörer zum Einsatz kommt, wird generell eine hohe Präzision nachgesagt. Dazu kommt seine offene Bauweise, die vor allem im Bassbereich für resonanzarmes Abhören von Audio steht. 

NAMM 2022: Interphase Audio stellt eine Reihe 500 Series Module vor
News

Interphase Audio gibt die Verfügbarkeit der ersten drei Module Carbon, Helium und Iridium der 500er Serie bekannt.

NAMM 2022: Interphase Audio stellt eine Reihe 500 Series Module vor Artikelbild

Als einer der wenigen Hersteller von Mischpulten mit Unterstützung für Module der 500er Serie war es unumgänglich, dass Interphase Audio sich an die Entwicklung von 500er Modulen gewagt hat.Die ersten drei Equalizer Module der 500er Serie erscheinen unter der Bezeichnung Carbon, Helium und Iridium.

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review