News
1
12.11.2021

Zwei neue Mini-Amps: Joyo banTamP Tweedy und banTamP Meteor II

Die Mini-Amp-Serie Joyo banTamP bekommt Zuwachs. Tweedy und Meteor II sind beide im kleinen Gehäuse untergebracht, bieten mit 20 Watt aber prinzipiell genug Power für die meisten Situationen. Stadion-Gigs ohne PA gibt es ja zum Glück für alle Seiten nicht mehr.

Joyo banTamP Tweedy

Bei dem Namen muss sichtlich über die Ausrichtung des Sounds nicht viel gesagt werden. Auch optisch lässt Joyo nichts anbrennen und springt auf den Creme-Schwarz-Zug auf. Natürlich steckt hier der klassische, amerikanische Sound im Lunchbox-Format drin. Heißt konkret: Volles Clean mit ordentlich untenrum und etwas kratzige, fast schon fuzzige Zerre.

Geregelt wird mit acht Reglern, vier für jeden Kanal: Gain, Voice, Tone und Volume. Dazu kommt die Möglichkeit, die Kanäle über den mitgelieferten Footswitch umzuschalten, den Amp mit Bluetooth (vermutlich als AUX) zu befeuern und eine 8 Ohm Box anzuschließen.

Joyo bantamp tweedy

Joyo banTamP Meteor II

Gleiches Gehäuse, etwas anders gefärbt und klanglich eher in der britische „mid rich high gain Ecke“, aber grundlegend sehr ähnlich. Anders als beim Tweedy, gibt es beim Meteor II nur sechs Regler für die beide Kanäle, also drei pro Kanal: Gain, Tone und Volume. Aber auch hier können die Kanäle wieder per Fußschalter oder per Kippschalter direkt am Verstärker umgeschaltet werden.

Auch hier sieht es dennoch nach recht viel für so einen kleinen Amp aus. Der passt zur Not auch in die Hand und liefert vermutlich wie der Tweedy eine breite Palette an Klängen. Und mit 20 Watt kommt man allemal an der richtigen Box gegen einen Drummer an.

Joyo bantamp meteor ii

Preis und Marktstart

Wir konnten noch keine Preise ausmachen. Da die beiden etwas mehr als Regelmöglichkeit die sonstigen banTamPs bieten, könnte der Straßenpreis doch die 100,- Euro Grenze überschreiten. Trotzdem dürften uns hier günstige und kleine Topteile mit mehr als einem Sound erwarten. Vor allem durch die eigenen Regler der Kanäle noch mal etwas flexibler. Der Jackman II* und Zombie II* kosten auch 149,- Euro.

Wir sind gespannt, ob alle Amps nochmal als „II“ mit doppelten Reglern neu aufgelegt werden.

Mehr Infos

* Affiliate Link

Verwandte Artikel

User Kommentare