Hersteller_Yamaha
Test
3
03.11.2017

Fazit (vorläufig)

Genos ist die konsequente Weiterentwicklung der erfolgreichen Tyros-Serie. Alle Tyros-User können aufatmen: Die mühsam auf dem Tyros erstellten Daten dürfen im Genos weiterhin genutzt werden. Mit dem Genos steht nun wesentlich mehr Leistung und Speicherplatz zur Verfügung. Die neue kraftvolle Sound-Engine ermöglicht eine nochmals deutlich verbesserte Klangqualität. Die grundlegend neue Bedienung durch das große Touchdisplay und einer durchdachten Menüführung, ist sehr gut gelungen. Der neue LIVE CONTROL-Bereich mit seinen zahlreichen Fadern und Drehreglern, erlaubt eine schnelle und wirksame Beeinflussung der Live-Performance. Nach dieser ersten Einschätzung folgt bald der ausführliche Test.

FEATURES

76 leicht gewichtete Tasten

Größe: 1234 (B) x 456 (T) x 138(H) mm

256-stimmige Tonerzeugung

Insgesamt über 1700 Sounds

550 Styles

58 GB SSD User-Speicher

1,8 GB Flash-RAM für Expansion-Voices

800 x 480 Pixel TFT Farb-LCD, Touch-Display, 9“ Diagonale

589 x 48 Pixel OLED Nebendisplay für LIVE CONTROL-Ansicht

6 Drehregler

9 Fader

6 ASSIGNABLE Taster

Joystick

2 MIDI Ports, A und B, jeweils MIDI IN und MIDI OUT

Vocal-Prozessor

3x USB 2.0 Device-Anschluß

1x USB 2.0 Host-Anschlusß

1x XLR/Klinke Mikro-Anschluß mit 48V Phantomspeisung

Audio-Digitalausgang (koaxial)

WLAN integriert

Gewicht: 13 kg

 

PREIS:

Ca. 4.570 € (Straßenpreis, Stand: 04.11.2017)

 

Weitere Infos zu Yamaha Genos gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare