Test
2
09.06.2016

Fazit
(4.5 / 5)

Für den Preis eines runden Tausenders, so viel kostet normalerweise ein hochwertiges 500-Modul, erhält man einen sehr guten Gegenwert, selbst wenn man die digitale Steuerung außer Acht lässt. Der Mimas ist ein vielseitiger, gut klingender Kompressor, dem man in den meisten Situationen seine 1176-Provenienz auf Anhieb abkauft. Kommt die digitale Ebene ins Spiel, schwingt das Pendel ein gutes Stück weiter zugunsten des Wes-Audio-Comps aus. Ich hätte nicht erwartet, wie sehr ich die Plug-in-Fernsteuerung in wie kurzer Zeit zu schätzen gelernt habe. Wenn das die Zukunft hybrider Analog/Digitalprozessoren ist, dann bin ich froh, dass sie schon begonnen hat!

  • PRO
  • Klangeigenschaften
  • Vielseitigkeit
  • Plug-in-Fernsteuerung
  • Einfache Bedienung trotz zahlreicher Zusatzfunktionen
  • Neuartiges Konzept
  • CONTRA
  • weiße LED-Kränze zu hell
  • All-Button-Modus weicht klanglich vom UREI-Original ab
  • Technische Spezifikationen
  • 1176-Style-Kompressor im 500-Format
  • Weitgehend diskret aufgebauter Signalweg
  • Carnhill-Übertrager
  • Digitale Kontrolle und Fernsteuerung via Plug-in
  • Sättigungsfunktion
  • Sidechain-Filter
  • Preis: EUR 1.046 (UVP)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

WES Audio Mimas

Verwandte Artikel

User Kommentare