News
1
02.06.2020

Walrus Audio AGES: Ein Overdrive für alle Fälle?

Anno 2016 brachte uns der Hersteller zuletzt das 385 Overdrive, das auf der Schaltung eines alten Filmprojektors basiert. In den folgenden Jahren tauchten die Entwickler aus Oklahoma City erfolgreich in die Welt der Modulationseffekte ab. Das schien ein großes Verlangen nach Drive-Sounds zu hinterlassen, denn das brandneue Walrus Audio AGES ist nicht ein, sondern gleich fünf Verzerrer in einem Gehäuse.

Nicht irgendein Drive

Walrus Audio AGES

Walrus Audio AGES

„Eine massiv vielseitige Overdrive-Maschine, die für jede Verstärker- und Tonabnehmer-Kombination, die ihr entgegengeschleudert wird, bereit steht.“ Das klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein, oder? Aber was, wenn es stimmt?! Genau diesen Plan verfolgen die Herrschaften von Walrus Audio mit ihrer neuesten Kreation, dem AGES Overdrive-Pedal.

Das Ausbleiben weiterer Drive-Pedale im hauseigenen Portfolio seit 2016 war alles andere als nachlässig, sondern viel mehr eine bewusste Entscheidung gewesen. In einer Zeit, in der gefühlt jeden Tag ein minimal veränderter Klon einer alten Schaltung auf den Markt gespült wird, wollte der Hersteller ein sich von der Masse abhebendes Gerät parat haben, das sich zu veröffentlichen lohnt. Mission erfüllt, würde ich mal sagen. Hier kommen die Details …

Walrus Audio AGES

5 verschiedene Gain-Stages von transparentem Low-Gain bis dreckig komprimierendem High-Gain, ein Dry-Blend-Knopf, ein Boost/Cut-Bass-EQ vor der Zerrstufe und ein Höhenregler zum Eindämmen allzu harscher Klänge – das kann sich definitiv hören und als eigenständig bezeichnen lassen! Der Mode-Schalter gewährt Zugang zu den fünf verschiedenen Gain-Stages, die jegliche Verstärker- und Tonabnehmerkombinationen mühelos aufeinander abstimmen, aber eben auch das Zusammenspiel mit anderen Zerrpedalen harmonieren lassen sollen.

Hier kommt die Übersicht der einzelnen Modi:

  • I. Low-Gain (symmetric silicon soft clipping / compressed and smooth)
  • II. Low-Gain (symmetric LED soft clipping / pushed, open, and sparkly)
  • III. High-Gain (symmetric silicon soft clipping / increased saturation and tight)
  • IV. High-Gain (symmetric LED soft clipping / saturated, punchy and big)
  • V. High-Gain (symmetric silicon hard clipping / heavy compression, thick and chewy)

 

Volle Punktzahl

Falls ihr nun vollkommen angefixt seid und ihr sofort mehr zu dem neuen Pedal erfahren wollt, empfehle ich euch den Testbericht auf Bonedo.de. Thomas Dill attestiert der Fünffach-Zerre volle Punktzahl und konnte sich am Ende gar nicht davon trennen.

Preis

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel*, Patchkabel* oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare