Feature
8
22.05.2019

Tonkabel draußen zuverlässig vor Regen schützen

Tipps für die Open Air Saison: Wassergeschützte Audio-Steckverbindungen

Nasse Kabel? Wie man Tonstörungen durch Regen beim Open Air vermeidet

In den letzten Jahren hat immer mal wieder Regen die Open Air-Saison getrübt. Da sirrte schon mal das Center Vocal oder es fiel gar eine ganze PA-Seite aus. Damit ein Konzert im Sommer trotz schlechten Wetters unvergesslich bleibt, gibt es wassergeschützte Audio-Verbindungen mit amtlichen IP-Schutzarten. Wer dann noch ein paar Verlegetipps beachtet, kann künftig dunklen Wolken gelassen entgegensehen.

1. Was die IP Schutzarten bedeuten

An der kleinen, aber feinen Kennzeichnung IP für „International Protection“ mit zwei nachfolgenden Ziffern erkennt der geneigte Nutzer, wie gut der Schutz elektrischer Betriebsmittel ist. Dazu zählen auch Audiokabel. Dabei steht die erste Kennziffer für das Eindringen von Fremdkörpern und Schutz vor Berührung. Mit der zweiten Ziffer wird der bei sommerlichem Regen relevante Schutz vor eindringendem Wasser beschrieben.

Beim Schutz gegen Fremdkörper und Berührung reicht die Klassifizierung von keinem Schutz über Schutz vor sehr grobkörnigen Fremdkörpern bis hin zur Staubdichtheit und vollständigem Schutz vor Berührung. Die bei Regenereignissen interessante zweite Kennziffer reicht von keinem Schutz über Schutz gegen Tropfwasser, allseitiges Spritzwasser, starkes Strahlwasser bis hin zum Schutz gegen zeitweiliges und dauerndes Untertauchen und schließlich sogar zum Schutz gegen Wasser bei Hochdruck/Dampfstrahlreinigung.

Zusammenfassend kann man also sagen: Je höher die Ziffer, desto besser ist das Betriebsmittel geschützt. Für Nässe ist die zweite Kennziffer relevant. Die Range reicht dabei von IP 00 bis IP 69K.

2. Unterschiede zwischen wassergeschützten und anderen Steckern

Was macht nun wassergeschützte Stecker so besonders? Die einfache Antwort ist: Man geht mit Gummidichtungen gegen das Nass vor. An drei Stellen kann Regen zum Beispiel in eine XLR-Verbindung eindringen: Oben am Übergang vom ummantelten Kabel in die Knickschutz-Tülle, am Schraubgewinde und unten am Übergang zum Gegenstück, wo Pins und Buchse aufeinandertreffen. An diesen Stellen dichten die Hersteller Übergänge auf unterschiedliche Weise mit Gummi ab, wie man auf den Bildern vom wassergeschützten XLR-Stecker Hicon Hi-X3CM-HD-B sehen kann.

3. Steckverbindungen mit besonderem Regenschutz

Verschiedene Hersteller bieten Audio-Verbindungen mit unterschiedlichen Schutzarten an. Sucht man wassergeschützte XLR-Stecker wird man beispielsweise bei Neutrik fündig. Der Neutrik NC3 FX-HD ist ein XLR-Stecker mit der Schutzart IP65. Er ist damit staubdicht und gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel geschützt. Der XLR-Stecker Neutrik NC3FX-TOP wartet zusätzlich zur Schutzart IP65 mit UV-beständigem Material auf, das trotz Sonneneinstrahlung nicht porös werden soll. Der Hicon Hi-X3CM-HD-B bietet sogar die Schutzart IP67, ist also staubdicht und gegen zeitweiliges Untertauchen bestens gewappnet, ebenso der Neutrik NC3 FXX-HD-D.

Wer Cinch- und Klinkenstecker sicher verpacken möchte, greift am besten zu Sicherheitsboxen aus dem Baumarkt. Sie sind in der Regel zumindest IP44 spritzwassergeschützt. Die Steckverbindung wird in die Box gelegt, Klappe zu, fertig. Nachteil der Boxen ist, dass man, falls doch Wasser hineinlaufen sollte, eine ungeschützte untergetauchte Steckverbindung hat.

Auch Ethernet-Kabel werden wassergeschützt angeboten. So ist von Cordial eine Kabeltrommel CCat 7A Long-Run 150 mit dem Neutrik-Stecker NEMX6 erhältlich. Dieser hat die Schutzart IP65, schützt also vor eindringendem Strahlwasser.   USB-Verbindungen mit Nässeschutz sind im Elektronik-Fachhandel erhältlich. Es gibt sie in diversen Varianten zum Einbau in Gehäuse. Ebenso werden konfektionierte USB-Kabel mit wassergeschützten Steckern angeboten.

Wer regenresistente Speakon-Kabel sucht, wird bei Neutrik fündig. Die 4-polige Speakon-Buchse NLT4 FX-BAG hat laut Hersteller-Angaben die Schutzart IP54. Damit kann sie allseitiges Spritzwasser vertragen. Das gleiche gilt für den 4-poligen Speakon-Stecker NLT4 MX-BAG.   Bei Regen sind insbesondere Steckverbindungen anfällig. Wer für spezielle Fälle wassergeschützte Mikrofon- und Lautsprecherkabel sucht, findet sie bei Sommer Cable Das Mikrofonkabel 200-0241AQ ist für den dauerhaften Einsatz unter Wasser konzipiert. Zudem ist es UV-beständig und gegen Mikroben geschützt. Es kann dauerhaft bis zu 50 Meter unter Wasser verlegt werden. Auch das Lautsprecherkabel 425-0241AQ weist diese Eigenschaften auf.      

4. Verlegetipps für draußen

Für alle wassergeschützten Steckverbindungen gilt, dass eine Buchse nur so geschützt ist wie ihr Stecker und umgekehrt. Beide müssen also dieselbe Schutzart aufweisen. Und selbstverständlich besteht der vom Hersteller angegebene Schutz nur im gesteckten Zustand. Grundsätzlich ist es sinnvoll, im Freien unnötige Steckverbindungen zu vermeiden. Die Konfektionierung maßgeschneidert langer Kabel kann das Verlängern überflüssig machen.

Nach Möglichkeit sollten sämtliche Anschlüsse hochgelegt werden, um Untertauchen in Pfützen zu verhindern. Und sollte doch mal der große Badespaß an Audio-Verbindungen nicht spurlos vorübergegangen sein, helfen immer noch Wattestäbchen, ein Föhn und eine ausgiebige Trocknungszeit.

Verwandte Artikel

User Kommentare