News
5
04.10.2019

Tim Cook bei Algoriddim in München: Showcase von…was ?

Was ging da vor im Hauptquartier des DJ-Software Herstellers Algoriddim? Tim Cook war zu Besuch und es ging sicher eher nicht in erster Linie darum, mit Karim Morsy, CEO bei Algoriddim, einen Ausflug aufs Oktoberfest zu unternehmen …

Aber tatsächlich hat Tim Cook diese Woche das deutsche Apple Entwicklungslabor in München besucht, mit den Ingenieuren vor Ort gesprochen und deren Arbeit und den Standort München in höchsten Tönen gelobt. sich Ein Treffen mit Algoriddim hat er sich schließlich auch nicht nehmen lassen.

Algoriddim schreiben dazu in ihrer Pressemeldung:

„We had the honor of hosting Apple CEO Tim Cook at our Munich office during his visit to Germany. What an amazing journey through music and technology… we are even more
inspired on our mission to make DJing accessible to everyone.“

Auf dem Foto sieht man DJAYs Karim Morsy hinter den Decks mit Tim Cook. Das dieser Apple verlässt, um in München als DJ einzusteigen, ist nicht anzunehmen. Dass er aber einen exklusiven Blick auf das erhaschen konnte, was hinter den Türen an neuen Features für DJAY in Entwicklung ist, dürfte kaum zu bestreiten sein.

Algoriddim

… zählt zu den Pionieren, was iOS DJ-Apps angeht und das Programm ist mittlerweile nicht nur für Apple-Tablets, sondern auch für Android, Mac und PC verfügbar. Gerade erst gaben sie bekannt, dass man durch das neue iOS Update nun auch Cloud- und USB-Drives nutzen kann.

Mich würde mal interessieren, ob es tatsächlich primär um Accessibility ging (hier ist DJAY mit Voice Over / Siri weit vorn) oder ob vielleicht noch mehr kommt. Vielleicht wäre es tatsächlich an der Zeit für eine eigene Algoriddim-Hardware. Und wenn ich einen persönlichen Wunsch äußern dürfte: Bringt doch endlich Vinyl-Steuerung – DJAY mit echten Platten steuern, ich fänds prima.

Website Algoriddim

Verwandte Artikel

User Kommentare