News
3
01.06.2020

Three Body – ein besonderer Dreifach-Oszillator von Schlappi

Ja, Schlappi ist der Name des US-basierten Genies namens Eric Schlappi, denn seine Module sind oft besonders und auch ein bisschen nerdig. Das ist gut! Hier kommt der Schlappi Three Body.

Alle Sorten von FM und PM

Dieser Oszillator basiert auf FPGAs, dem neuen Schrei der Digitalszene. Hier gibt es FM und PM (Frequenzmodulation und Phasenmodulation) mit Crossmodulation mit/gegeneinander. Die FM ist exponentiell (DX7 etc.) oder logarithmisch möglich. Alle drei Oszillatoren bieten diverse gleichzeitige Schwingungsformen inkl. Phasenlagen-CV-Steuerung. FM, Sync und mehr sind ebenfalls für die drei Oszillatoren einsatzbereit.

Schlappi Three Body – kein Brei

Die Sounds sind demnach eher das, was sonst digitale Module liefern, jedoch in einer hohen Qualität und dazu können sie auch radikal sein und nicht zwangsweise in einen LoFi-Brei führen, wie oft bei zu niedrigen Auflösungen. Das geht so weit, dass mit der Crossmodulation mit den FM-Sounds sehr krasse und böse Sounds machbar sind – allerdings nur auf Kommando und nicht, weil es nur so geht.

Bösen Industrial kann man auf jeden Fall auch herstellen. Auch das ist eine Spezialität von Eric Schlappi. Harsh und britzelig, aber anders als das, was sonst so da ist.

Weitere Information

Ein anderes Schlappi-Modul gibt es hier. Und das ist die Website von Schlappi Engineering. Der Dreifach-Oszillator Three Body kommt erst gegen Ende des Jahres, frühestens jedoch im Herbst. Corona macht den Termin aktuell spät, weshalb auch noch kein Preis vorliegt.

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare