Hersteller_Sonor
Test
4
10.03.2010

Sonor Force 3007 Rock-Set Test

Anfängerset oder Profitrommel für Sparfüchse?

Spricht man von deutschen Schlagzeugherstellern, dann ist es der Name Sonor, der immer an erster Stelle steht. Die Traditionsfirma, die 1875 in Weissenfels an der Saale ihre Geburtsstunde hatte, erarbeitete sich im Laufe der Jahrzehnte durch ihre innovativen Produkte und hohen Qualitätsstandards weltweit einen exzellenten Namen. Viele dieser Errungenschaften im Schlagzeug- und Percussionbereich haben sehr beständig mit der Marke eine ganze Strecke auf diesem Weg zurückgelegt und sind untrennbar mit ihr verbunden. Eine davon ist die Force Serie, die mit ihren Versionsnummern 1000, 2000 und 3000 schon so manchem Nachwuchstrommler der 90er ein solides Drumset an die Hand gegeben haben. Die gute Verarbeitung und der attraktive Preis waren auch damals schon ein überzeugendes Verkaufsargument, und viele Sets haben in Proberäumen die langen Jahre bis in das Jahr 2010 gut überstanden.



Mit dem Force 3007 bleiben die Bad Berleburger dieser Linie treu und bieten ein Drumset, das für den Einsteiger sowie für den preisbewussten Fortgeschrittenen eine echte Alternative zu den zeitgenössischen Highend-Serien darstellt. Wer sich ein neues Schlagzeug leisten möchte, nicht gerade 3000 Euro für ein Rundum-Sorglos-Paket locker hat, aber Wert auf Qualität und Ausbaufähigkeit legt, sollte mit einem Force 3007-Set gut beraten sein.  

Zwei große Kartons mit der Aufschrift Sonor haben trotz eisiger Kälte und widrigen Straßenverhältnissen den Weg von Bad Berleburg/Aue nach Berlin gefunden und wollen nun entpackt, gepuzzelt und bewertet werden. Das mache ich natürlich gerne und bin gespannt, was und wem die traditionsreichen Trommelbauer aus NRW mit einem solchen Set etwas Gutes tun möchten.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare