Gear_Synthesizer
Test
3
17.01.2019

Fazit
(3 / 5)

Der Sonicsmith ConVertor+ wandelt eingehendes Audio schnell und zuverlässig in Steuerspannungen. Hierbei arbeitet der verbaute ACO-Chip aber eigentlich zu zuverlässig, denn die Ergebnisse sind selten musikalisch brauchbar. Nur bei wenigen bestimmten Klängen funktioniert das Unterfangen ohne Artefakte. Bei Obertönen und Klängen mit viel Attack, springt der ConVertor+ oft sehr schnell zwischen verschiedenen Tonimpulsen hin und her und erzeugt dabei Glitch Sounds. Er lässt sich jedoch als interessantes Effektgerät einsetzen und ermöglicht es Synthesizer durch Audiosignale anzusteuern. Der verwendete Mono-Synthesizer konnte nicht wirklich überzeugen und so wäre stattdessen zusätzliche Kontrolle über die erzeugten Steuerspannugen sicherlich sinnvoller gewesen.

  • Pro
  • Hochwertig verarbeitet
  • Wandlung von Audio nahezu latenzfrei
  • Contra
  • Wandlung funktioniert bedingt, ist oft nicht musikalisch nutzbar
  • Weitere Optionen zur Justierung generierter CVs wären sinnvoll
  • Features
  • Konvertiert eingehendes Audio in Pitch, Hüllkurve und Gate Signale
  • Latenzfreies Umwandlung durch ACO-Chip
  • Interner Synthesizer mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen
  • Über acht Oktaven spielbar
  • Sidechain Input zum Steuern der internen Hüllkurve
  • Stromversorgung durch 9-Volt Batterie oder Netzteil
  • Preis
  • Sonicsmith ConVertor+: Ca. 419 € (Straßenpreis, Stand 17.01.2019)

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare