Hersteller_Softube
Test
2
08.05.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Mit Console 1 liefert Softube eine überzeugende Kombinaton aus Soft- und Hardware ab, die grundlegende Mixing-Prozesse am Computer-Arbeitsplatz ungemein vereinfacht und im wahrsten Sinne des Wortes intuitiv begreifbar macht. Die Hardware ist sauber und robust verarbeitet, die Software wiederum überzeugt mit ihrem neutralen Klang und der praxisgerechten Auswahl an bereits jetzt verfügbaren Prozessoren, wobei hier besonders der Shaper und die Drive-Sektion hervorzuheben sind, die auch deutlich drastischer zupacken können. Darüber hinaus lassen sich auch bereits vorhandene Softube-PlugIns von diesem Controller aus konfigurieren. Noch handelt es sich zwar um ein recht junges Produkt, trotzdem kann ich bereits jetzt eine klare Kaufempfehlung, gerade auch für Anfänger, aussprechen.

  • PRO:
  • Dedizierte Hardware/Software-Kombination
  • SSL-Prozessoren und Klang
  • Umfangreiche Ausstattung
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • CONTRA:
  • kein globaler Bypass-Schalter
  • momentan nur für Mac OS X verfügbar
  • FEATURES:
  • Hardware Controller inkl. Software
  • Mischen und Mastern mit „analogem Workflow“
  • Viele Regler und Schalter
  • Einbindung in alle gängigen DAW-Systeme via VST, VST3, AU und AAX
  • Ergonomische Bedienoberfläche für intuitives Arbeiten
  • Parametrischer EQ
  • Kompressor
  • Gate
  • Transienten-Shaper
  • Hoch- und Tiefpassfilter
  • „Analoge“ Mischpultsättigung
  • individuelle Anpassung durch optionale Softube EQs und Dynamics
  • Anschluss über Standard-USB-Kabel (im Lieferumfang enthalten)
  • kein iLlok erforderlich
  • für Mac OSX (Windowskompatibilität siehe Hersteller)
  • inkl. Solid State Logic SL 4000 E Model Plugin
  • PREIS:
  • EUR 839,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare