News
5
12.02.2021

Serato bringt Twitch-Erweiterung für Streaming DJ-Sets und kostenlose Background VFX-Clips

Ob Club, virtuelle Party, Donation oder Paid-Streams, eine Session aus dem Wohnzimmer oder Partykeller: Streaming ist in Corona-Zeiten stark angesagt. Auch Serato (hier geht es zu unserer Crashkurs Serie) möchte einen weiteren Beitrag dazu leisten, stellt kostenlose Hintergrund-Videoclips zum Download und bringt mit der Twitch-Erweiterung eine Möglichkeit, euren Followern in einem Overlay zu zeigen, welche Tracks ihr gerade auflegt.

"Serato Now Playing"

... nennt sich die Twitch-Extension und sie zeigt euren Fans den Interpreten und Titelnamen der Tracks an, die ihr gerade in Serato DJ Pro auflegt. Das ganze wird über das Serato DJ Pro History-Feature umgesetzt.

Das Setup erfordert ein paar Schritte:

Zunächst empfiehlt es sich die aktuelle Serato Version zu laden. Dann müsst ihr unter Setup > Expansion Packs > Serato Playlists die Funktion „Enable Live Playlists“ aktivieren, ebenfalls die Twitch Erweiterung installieren und den erhaltenen Access Token kopieren.

Wieder in Serato startet man im History Panel die Live Playlist, ihr werdet dann zu Serato verlinkt, wo ihr den Token einsetzen könnt. Im Twitch Account aktiviert ihr schließlich unter Creator Dashboard>Extensions>My Extensions das Serato Now Playing.

Optionen des Plugins

Für das Serato Now Playing Overlay gibt es diverse Konfigurationsoptionen. So lassen sich Größe und Position festlegen, Scrolling Tempo, Farbe und Overlay Emotes. Eine Vorschau zeigt euch an, wie das Ergebnis auf Twitch erscheint und ihr könnt euer Preset auch speichern.

Kostenlose Video-Clips zum Download

Ebenfalls ab heute verfügbar sind einige kostenlose Video-Clips, die ihr als Hintergrund bei eurer Performance einblenden könnt. Gerade in der Pandemie ist ja das Live-Streaming eine Möglichkeit, um mit Fans, Freunden und Followern auf der ganzen Welt in Verbindung zu bleiben.

Ob Comic, Städte, Wasserfall, Zauberwald, Nuclear Vibes oder Lautsprecher-Stacks: zahlen müsst ihr für die 5 angebotenen, zwischen 141 MB und 1,5 GB großen Videodateien nichts. Und ich würde mich nicht wundern, wenn Serato von Zeit zu Zeit einige Clips für eure Streaming-Session nachlegt.

Mitunter ist dies auch der Startschuss für einen kostenpflichtigen Dienst – Abos sind ja aktuell schwer angesagt, aber das ist gerade noch Spekulation.

Hier die Links

Serato Video Content

Serato Twitch Extension

Bei der Gelegenheit haben Serato auch gleich noch neue Performance Videos für den RANE ONE (hier im Test) und den Pioneer DJM-S11 (hier im Test) auf ihrem Serato HQ YouTube Channel gelauncht.

Verwandte Artikel

User Kommentare