Test
8
24.04.2015

Fazit
(4.5 / 5)

QSC TouchMix-16 ist ein herausragender, sehr sauber verarbeiteter Touchscreen-Mixer mit guten Audioeigenschaften. Obwohl er nur 3 kg wiegt und extrem kompakt ist, bietet er nahezu alle Features eines großen Digitalpults. Bedenkt man zudem, dass 16 AD-Wandler und 8 DA-Wandler verbaut sind, bleibt nichts anderes übrig, als dem QSC-Mixer ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis zu attestieren. Dabei ist die Fernbedienung via iPad außerordentlich hilfreich, sowohl bei der Beurteilung des Raumsounds von unterschiedlichen Positionen aus, als auch beim Monitormix direkt auf der Bühne. Das QSC TouchMix-16 passt problemlos ins Reisegepäck und bietet alles, was man benötigt, um täglich guten Sound abzuliefern. Auch im digitalen Homestudio wird sich das TouchMix-16 bestens integrieren, preislich ebenso wie hinsichtlich des Platzbedarfs. Ausprobieren lohnt also! 

  • Pro
  • Kompaktes Mischpult
  • Äußerst umfangreiche Parameter pro Kanal
  • Fernsteuerung per iPad
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-VerhältnisSehr guter Sound
  • Intuitives Bedienkonzept
  • Vier integrierte Effektprozessoren
  • Contra
  • Kein gedrucktes Handbuch
  • Features
  • 20 Eingänge:
  • 4 x XLR/Klinke-Kombibuchse
  • 12 x XLR
  • 2 x Stereo-Klinke
  • 16 Ausgänge:
  • 6 x XLR Aux Out
  • 2 x XLR Stereo Main
  • 2 x Stereo-Klinke Stereo Aux Out
  • 1 x Stereo-Klinke Cue Out
  • 1 x Stereo-Klinke Monitor Out
  • Phantomspannung 48 V pro Kanal schaltbar
  • 4-Band-EQ mit variablen Hoch- und Tiefpassfiltern
  • Gate und Kompressor auf jedem Eingangskanal
  • 8 DCA-Gruppen
  • 8 Mute-Gruppen
  • 4 professionelle Effektprozessoren (Reverb, Echo, Delay, Chorus)
  • 50 Factory und 50 User Presets
  • Display: 6,1” x 3,5” (156 mm x 90 mm) Farb-Touchscreen
  • Abmessungen: 89 mm x 360 mm x 297 mm
  • Gewicht: 2,98 kg
  • USB WiFi-Adapter, gepolstertes Transportcase und Netzteil inkl.
  • Preis: 1399,- €
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare