Gitarre Hersteller_PRS
Test
1
12.07.2019

Fazit
(4 / 5)

Der PRS Sonzera 20 Combo präsentiert sich im Test als sehr gut klingender und leistungsstarker Röhrenverstärker. Dabei ist besonders der smoothe und voluminöse Cleansound hervorzuheben, dessen Break-Up-Phase bei höheren Lautstärken sehr ausdrucksstark über den Anschlag gesteuert werden kann.

Aber auch der zweite Kanal des Amps kann mit tollen Overdrive- und Distortionsounds aufwarten, die mit ihrem Kompressionsverhalten sehr griffig wirken. Einen Punkt Abzug gibt es für die Kinderkrankheiten des Modells, die sich in lauten Knackgeräuschen beim Einbinden von Effektpedalen im Einschleifweg und beim Umschalten in den zweiten Kanal offenbarten. Abgesehen von diesen Kritikpunkten, bekommt man mit dem Sonzera 20 einen toll klingenden Röhrencombo zu einem moderaten Kurs.

  • Pro
  • äußere Verarbeitung
  • toller Clean Sound
  • Breakup im Clean-Channel
  • Clean-Channel harmoniert sehr gut mit Overdrive-Pedalen
  • Gain-Reserven im zweiten Kanal
  • Klangverhalten des Reverbs
  • Contra
  • Knackgeräusche beim Umschalten in den zweiten Kanal und beim Aktivieren von Pedalen im Einschleifweg
  • Grundrauschen
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: PRS
  • Modell: Sonzera 20 Combo
  • Typ: zweikanaliger Röhrenverstärker-Combo für E-Gitarre
  • Herkunft: China
  • Ausgangsleistung: 20 Watt
  • Röhrenbestückung: 3x 12AX7AC5, 1x JJ ECC83S (Vorstufe), 2x 6L6GCMS (Endstufe)
  • Lautsprecher: 1x 12“ Celestion V-Type (16 Ohm)
  • Regler Global: Presence, Reverb
  • Regler Clean Channel: Bass, Treble, Volume
  • Regler Gain Channel: Bass, Mid, Treble, Level, Drive
  • Bedienfeld-Schalter: Channel Select, Gain Bright
  • Anschlüsse: Input, 2x 8 Ohm Ausgang, 2x 4 Ohm Ausgang, 16 Ohm Ausgang, Send & Return (FX Loop), Stromversorgung
  • Abmessungen: 49,5 x 26,6 x 45,7 cm (B x T x H)
  • Gewicht: 19 kg
  • Lieferumfang: Fußschalter für Kanalumschaltung und Reverb
  • Ladenpreis: 699,00 (Juli 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare