Gitarre Hersteller_Ovation
Test
1
18.12.2020

Praxis

Hals und Halswinkel wurden werkseitig korrekt eingestellt, sodass der Spieler von einer optimalen Saitenlage profitieren darf. Auch vollklingende Barréakkorde lassen sich im oberen Drittel noch ohne Anstrengung greifen. Die Folklore ist werkseitig mit einem kräftigen Saitensatz (Adamas Nuova Coated Phosphor-Bronze Roundcore 1818 NURC Light .012-.053) bespannt, der sich für einen volleren Ton stark macht und dem Picker/Strummer entgegenkommt. Parallelverschiebungen verursachen beim Lagenwechsel allerdings unüberhörbare Schleifgeräusche. Damit war aber zu rechnen. Auf den Cutaway konnte ich bei der Session verzichten, das Spiel fand weitgehend im Mittelfeld statt.

Das folgende Beispiel wurde mit zwei Neumann-Mikrofonen und dem integrierten Tonabnehmersystem aufgenommen. Den Image Selector habe ich bei diesem Beispiel aus dem Spiel gelassen.

Elektroakustische Gitarren von Ovation sind vor allem für die Performance auf einer Bühne konzipiert. Das folgende Beispiel wurde mit zwei Mikrofonen (ohne Tonabnehmer) aufgenommen.

Die Folklore mit tiefer Schale generiert einen akzeptablen Natursound. Jedoch bringt im gesamten Frequenzspektrum der Werkstoff Lyrachord diskret seinen Eigenklang ein, weshalb man nicht unbedingt mit dem Naturklang einer echten Vollakustikgitarre aus Holz rechnen darf.

Der VIP-5 Preamp mit fünf digitalen Images reproduziert (elektronisch) den Natursound verschiedener Ovationen-Gitarrenklassiker, die mit unterschiedlichen High-End-Mikrofonen abgenommen wurden. Mit Image Select können folgende fünf Module ausgewählt werden:

1. Multi-Soundhole ELITE 1768/Contour Bowl Cutaway/Großmembran
2. Multi-Soundhole ELITE 1768/ Contour Bowl Cutaway/Dynamik
3. Multi-Soundhole Adamas 1581/Deep Bowl/Großmembran
4. Center-Soundhole Custom Legend 1719/Deep Bowl/Großmembran
5. Center-Soundhole Custom Legend 1719/Deep Bowl/Dynamik

Geräuschanteile (Schnarzgeräusche), die alle piezokeramische Untersatteltonabnehmer mehr oder weniger absondern, produziert das Tonabnehmersystem nicht.

In der Disziplin Rhythmus konnte sich die Folklore in guter Verfassung präsentieren. Das Tonabnehmersystem habe ich bei den folgenden beiden Beispielen wieder vollständig aus dem Mix entfernt. Beide Beispiele wurden mit zwei Neumann-Mikrofonen aufgenommen, wobei das Mikro in der Stegposition dominiert.

2 / 3
.

Verwandte Artikel