Gitarre Hersteller_Ortega
Test
1
14.03.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Die Ortega RCE125 scheint sich mit ihrem günstigen Preis von nicht einmal 300 Euro bestens für den Gitarreneinsteiger anzubieten, zumal im Preis schon ein Gigbag enthalten ist. Und dieses stabile Ortega-Gigbag ist alles andere als eine Verlegenheitslösung. Tatsächlich sind Einsteiger nach wie vor mit einer Nylonsaitengitarre bestens bedient, und die RCE125 kommt ihnen mit dem handlichen Korpus und besonders mit dem schlanken Hals sehr entgegen. Das greift als abschließende Beurteilung jedoch zu kurz, denn mit ihrem ausgeglichenen Sound und der Konzeption bietet sie sich auch als ideale Bühnengitarre an. Zwar müsste man für professionelle Ansprüche den Tonabnehmer austauschen, aber als Basis hierfür ist die Ortega ausgezeichnet. Unter dem Strich hat mich die Ortega RCE125SN positiv überrascht!

  • Pro
  • bühnenorientierte Konzeption
  • Feedback-Sicherheit
  • handlich
  • ausgewogener Sound
  • Contra
  • Piezo-Timbre
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Ortega
  • Modell: RCE125SN
  • Bauform: Klassikgitarre mit Cutaway, dünner Korpus
  • Herstellungsland: China
  • Farbe: Natur matt
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke : Fichte
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Nussbaum
  • Steg: Nussbaum
  • Halsbreite Sattel: 47,5 mm
  • Halsdicke Sattel: 22,5 mm
  • Halsbreite 12. Bund: 57,5 mm
  • Bünde : 19 Medium, 1,2 mm x 2,0 mm
  • Mensur: 65 cm
  • Gewicht: 1,82 kg
  • Pickup: Ortega MagusPro-NL
  • Regler: Volume, Bass, Middle, Treble
  • Schalter: Tuner, Phase
  • Hardware: offen, verchromt
  • Besonderheit: inkl. Gigbag
  • Ladenpreis: 278,00 Euro (März 2019)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Ortega RCE125SN

Verwandte Artikel

User Kommentare