News
2
05.01.2015

Neues Update für die Tempest Drum Machine von Dave Smith

Die analoge Drum Machine aus dem Hause Dave Smith Instruments bekommt ein Update verpasst. Neben der aktualisierten Betriebssoftware bekommt die Tempest Drum Machine noch weitere Features.

Die neue Version des Betriebssystem 1.4 soll neben den neuen Instruments auch eine Vielzahl an neuen Sounds, Beats und Projekten beinhalten. Insgesamt sollen es 928 neue Sounds, 64 neue Beats und 16 neue Projekte geben. Darüber hinaus wurde die länge der Sequenzen vergrößert (bis zu 128 sechszehntel Noten). Ein neuer Arpeggiator, frei modulierbare LFO´s, kontrollierbare Compressor Hüllkurven und vieles mehr ist im Update enhalten.  

Der Instrument Designer Roger Linn hat der Tempest Drum Machine ein weites Feld an Genres verpasst, das ermöglicht dem Nutzer die Anwendung der Tempest Drum Machine sowohl im Studio als auch im Live-Betrieb.  

Die neue Betriebssystemversion 1.4 mit allen dazugehörigen Erweiterungen gibt es nun als Download auf der Herstellerseite. Der Preis der Tempest Drum Machine beträgt $1999.

Verwandte Artikel

User Kommentare