Hersteller_Mackie
Test
2
20.05.2011

FAZIT
(4 / 5)

Mit der MR8 MK2 knüpft Mackie da an, wo die "Mark 1" aufgehört hat: Guter Sound für wenig Geld, mit Verzicht auf unnötige, optische Spielereien. Im Projekt- und Band-Studio dürften sie alle gehegten Erwartungen erfüllen, dennoch darf man sich nicht vor der Realität verschließen, dass wirklich hochwertiger Highend-Sound auch immer noch richtig viel Geld kostet.

In der veranschlagten Preisgruppe präsentiert sich Mackie jedoch sehr marktfreundlich und fährt die Haptik und Optik richtigerweise zu Gunsten akustischer Qualitäten zurück. Den angepriesenen Tiefgang von 40 Hz schafft sie unter "alt-europäischen" Gesichtspunkten zwar nicht, dennoch gibt es hier eine Menge Box für wenig Geld. Günstig, aber nicht billig.

  • PRO:
  • Ausgewogenes, nüchternes Klangbild mit Tiefgang
  • Preis
  • schlichte Optik
  • CONTRA:
  • Versprochene 40 Hz werden nicht erreicht
  • Features:
  • Aktiver Studio Nahfeldmonitor
  • 8" Tieftontreiber und 1" Hochtontreiber
  • Bi-Amped 100 Watt + 50 Watt
  • Anschlüsse: XLR, Klinke 6.3 unsymmetrisch, Chinch
  • Größe: 400 x 27 x 330 (HxBxT)
  • Gewicht: 12,5 kg
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare