News
8
04.05.2015

LD Systems CURV 500 Gear Preview

Aktives Line Array Kompaktsystem

LD Systems hat sich mit der MAUI-Serie bereits einen guten Ruf im Marktsegment der kompakten Line Array Systeme erkämpft und ist festen Willens, mit der soeben vorgestellten CURV 500 den nächsten Maßstab zu setzen und in technischer Hinsicht weiter nach vorne zu schreiten. Im Gegensatz zur klassischen Säulentechnologie der MAUI setzt LD Systems bei der CURV 500 auf Satelliten, die zu einer Kurve zusammengesteckt werden können, wie wir es von den großen Line Array Stacks kennen. Kein Wunder, dass sie damit auf der Prolight and Sound 2015 einen Coup landeten, dem im Übrigen 3 Jahre intensiver Forschungsarbeit vorausgegangen sind. Lasst uns in der bonedo.de Gear Preview einen Blick darauf werfen, was wir von dieser Kompakt-PA erwarten dürfen.

Details

Die CURV 500 wird in drei Ausstattungsvariationen angeboten, und zwar als Entertainer-Set mit einem Subwoofer und vier Satelliten, dann kommt das Power-Set mit zwei Subwoofern und acht Topteilen und schließlich soll es noch ein AV-System mit einem Subwoofer und zwei Tops geben. Im Mittelpunkt steht das Entertainer-Setup mit einer Leistung von 460 Watt und einem Schalldruck von 126 dB. Damit die Hochtoneinheiten das Musiksignal in vollem Umfang an das Auditorium übertragen, hat LD Systems die Wave Ahead Technologie entwickelt, die bis zu acht Satelliten ansteuern kann. Egal, wie viele Topteile für die jeweilige Begebenheit tatsächlich benötigt werden, Wave Ahead sorge laut Hersteller für den guten Ton und das funktioniere bereits mit einem einzigen Satelliten.

Ein Top besteht aus einer 12 x 12 cm großen Box mit drei Hochton-Speakern, die vertikal vor einem Tiefmittelton-Lautsprecher angebracht sind. Vier von diesen Boxen können in einem eleganten Bogen auf dem Smartlink-Adapter, der die Basisplattform bildet, kabellos übereinander angebracht werden. Die Smartlink-Plattform wird anhand einer Stange auf den Subwoofer aufgepflanzt und via Kabel mit diesem verbunden.

Zusätzlich wartet die Elektronik des Subwoofers mit einem Vierkanal-Mixer nebst digitalem FX-Board auf. Der Mischer verfügt über Hi-Z, Mikrofon- und Line-Eingänge. Die integrierte Bluetooth-Technologie ermöglicht zudem die kabellose Datenübertragung vom Smartphone oder Tablet. Mit einer Leistung von 300 Watt für den Subwoofer und 160 Watt für die Satelliten in der Entertainer Variante, fokussiert LD Systems Kleinkünstler und Bands sowie kleinere Konzerte und Bühnen, die von der unvergleichlichen Qualität großer Line Array Systeme profitieren wollen, allerdings nicht die Räumlichkeiten oder das Investitionsvolumen für Fullsize-Stacks haben.

Was können wir also erwarten?

Ich denke, wir werden bei den mobilen Line Arrays eine neue Perspektive in Sachen Klang und Transportfähigkeit erleben, und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Immerhin soll das Entertainer-Set, das wir im September dieses Jahres begrüßen dürfen, nur 849 Euro aufrufen. Meiner Meinung nach beschreiten LD Systems hier einen äußerst interessanten Weg und sie könnten mitunter ein Zeichen für Kleinkünstler und Bands, sowohl im Profibereich wie auch in der Amateurliga setzen, wenn die CURV 500 es tatsächlich schaffen sollte, einen brillanten Klang von der Bühne bis zum Kassenstand zu übertragen. Und das wird sie noch im Test beweisen müssen.

Features Entertainer-Set:

  • 1 Subwoofer
  • 4 Satelliten
  • Basisteil:
  • 10-Zoll Bassreflex Subwoofer
  • Vierkanal-Mischer mit 16 DFX Presets
  • Bluetooth
  • Satelliten:
  • 3 x Hochtonlautsprecher
  • 1x Mitteltonlautsprecher
  • Smartlink Adapter
  • Wave Ahead Technologie
  • Gesamtleistung: 460 Watt
  • Subwoofer: 300 Watt
  • Satelliten: 160 Watt
  • Frequenzbereich: 47 Hz – 20.000 H
  • Schalldruck: 128 dB SPL 

Verwandte Artikel

User Kommentare