Hersteller_iZotope Software
Test
10
27.12.2012

Fazit
(4.5 / 5)

Wie schon sein Vorgänger ist auch Alloy 2 ein absolutes Top-Audiotool. Die Firma iZotope hat unserem Testkandidaten zwar keine wirklich „neuartigen“ Features mit auf den Weg gegeben, doch die weiterentwickelten Algorithmen und die verbesserte Grafik sorgen in Sachen Workflow und Klangqualität für eine ordentliche Steigerung. Außerdem überzeugen die zahlreichen praxisnahen Presets sowie letztendlich auch der Preis. Denn bei der hervorragenden Klangqualität des Plugins gehen 159 € (UVP) meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Ich kann Alloy 2 allen Anwendern empfehlen, die auf der Suche nach einem gut klingenden und leicht zu bedienenden All-in-One-Plugin sind. Dabei ist es egal, ob man sich nun hauptsächlich mit Musik, Sounddesign oder sonstigen Klangwelten beschäftigt. Meiner Meinung nach eignet sich dieses Tool am besten für User, die immer wieder mit ähnlichen Arbeitsschritten beschäftigt sind, allen voran TV- und Kino-Postproduktion und Radio-Vorproduktion. Die Möglichkeit, ganze Effektketten abspeichern und später wieder aufrufen zu können, spart hier unheimlich Zeit ein! 

  • Pro
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Frequenzbänder können untereinander als Sidechain-Signal genutzt werden
  • Zahlreiche, praxisnahe Presets
  • Sehr hochwertiger Klang
  • Warm klingender EQ
  • Arbeitet ressourcenschonend
  • Sehr guter Exciter
  • Praktische Overview-Ansicht
  • Ausgereifte Grafik
  • Intuitiv zu bedienen
  • Contra
  • De-Esser ist verbesserungsfähig
  • Features
  • Features
  • Channel-Strip-Multifunks-Tool
  • 8-Band-EQ
  • Dynamics
  • Exciter
  • De-Esser
  • Transient Shaper
  • Limiter
  • Mehr als 250 Presets
  • Nahtlose Integration in Ozone 5
  • Unterstützt die Formate RTAS, AAX, VST, VST3, Audio Unit und DirectX
  • Kompatibel mit Windows XP (32-bit), Vista (64-bit), 7 (32- & 64-bit)
  • Mac OS X 10.5.8 oder höher (nur Intel-based Macs)
  • Technische Daten
  • Systemvoraussetzungen
  • Windows XP (32-bit), Vista (64-bit), 7 (32- & 64-bit)
  • Mac OS X 10.5.8 oder höher (nur Intel-based Macs)
  • Plugin Formate
  • Pro Tools 7.4+ (RTAS/Audio Suite), AAX, VST, VST3, Audio Unit, DirectX
  • Plugin Host Kompatibilität
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare