Test
8
10.07.2018

Ignition Co9 LED Flood IP65 540W RGBW Test

Hochleistungs-LED-Fluter

LED-Scheinwerfer für Outdoor und große Bühnen

Mit dem Co9 LED Flood IP65 540W RGBW tritt ein Hochleistungs-LED-Scheinwerfer mit enormen 540 Watt an, Fassaden oder größere Szenenflächen mit Farben nach Wahl zu fluten. Dabei ist er Outdoor-geeignet und kann wahlweise kabelgebunden oder wireless per DMX angesteuert werden. Wie sich das Gerät im Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Details

Der CO9 LED Flood IP65 540W RGBW bietet 36 RGBW-LEDs vom Typ x-in-1 zu je 15 Watt und einen Diffusor-Filter auf, um große Flächen zu beleuchten. Er ist ein Scheinwerfer im mittleren Preissegment mit der Schutzart IP65, also staubdicht und geschützt gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel. Das bedeutet nicht, dass er für den dauerhaften, wohl aber für den zeitweiligen Außeneinsatz geeignet ist.

Der Scheinwerfer macht auf mich einen äußerst stabilen Eindruck. Die Befestigungen von Diffusionsfilter und Torblenden, die Omega-Brackets wirken allesamt robust. Die Anschlüsse sind durch Aufsteckkappen geschützt. Durch die Möglichkeit, den Lichtaustritt mit Torblenden zu begrenzen und ihn per Wireless-DMX anzusteuern, unterscheidet er sich von manchem Mitbewerber. Ein Torblendenkranz sowie der Diffusionsfilter können aufgesteckt und mit den mitgelieferten Safetys gesichert werden.

Äußerlichkeiten

Im Sockel des Scheinwerfers befinden sich auf der einen Längsseite vier Anschlüsse: ein Power-Out und ein Power-In mit Power Twist True 1 Buchsen sowie je ein dreipoliger DMX-In und DMX-Out. Alle Anschlüsse weisen die Schutzart IP65 auf. Benötigt wird eine Versorgungsspannung von 100 bis 240 Volt. Ein Netzkabel wird selbstverständlich mitgeliefert. Möchte man einen weiteren Verbraucher an den Power-Out anschließen, muss dafür ein zusätzliches Anschlusskabel erworben werden. Auf der gegenüberliegenden Längsseite befindet sich das Display mit Bedienfeld und den Folientasten. Der Scheinwerfer hat eine Leistungsaufnahme von 540 Watt. Er ist ohne Torblenden 585 mm breit, 285 mm hoch und 220 mm tief.

Zwar hat der Co9 keinen Akkubetrieb, sodass Stromkabel verlegt werden müssen, aber die DMX-Ansteuerung kann per Funk erfolgen. Die Antenne des Wireless-DMX-Moduls mit Technologie von Wireless Solutions befindet sich auf dem Gerätesockel. Möchte man den Scheinwerfer kabellos ansteuern, benötigt man einen passenden optional erhältlichen DMX-Sender wie den Stairville WLS-DMX Transceiver 2,4 GHz.

Einsatzmöglichkeiten

Der Co9 LED Flood IP65 RGBW kann als Floor Spot verwendet werden. Mit seinem Gewicht von 13,3 kg wirft ihn dabei so leicht nichts um. Alternativ ist er mit den im Lieferumfang enthaltenen Omega-Brackets sicher im Rig zu installieren. Für Safetys gibt es Aussparungen in der Gehäuseunterseite. Der Scheinwerfer kann vertikal verstellt und mit zwei Feststellschrauben fixiert werden. Der Abstrahlwinkel beträgt 25, mit aufgesetztem Diffusionsfilter 40 Grad. Betrieben werden kann er in einem Temperaturbereich von -20 bis +45 Grad Celsius.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Ignition Contour Monster Beam 760

Der Monster Beam 760 von Ignition erweitert die Contour-Serie um einen großbühnentauglichen Wash- und Beam-Movinghead mit endlos rotierendem Linsensystem. Was das Gerät kann, verrät der Bonedo-Test.

Cameo Zenit W600 Test

Lichtstarke 21.000 Lumen schickt der professionelle LED Outdoor-Washlight W600 aus der Zenit-Serie von Cameo in die Umgebung. Und das bei innovativer Ausstattung. Zeit für einen Test.

User Kommentare