Gitarre Bass Hersteller_HarleyBenton
Test
1
29.04.2018

Praxis

Montage:

Das Fertigen eines Kabels ist dank der anschaulich gestalteten Bedienungsanleitung denkbar einfach und geht recht schnell von der Hand. Mit dem Kabelschneider wird das Kabel an der gewünschten Stelle durchtrennt und mit ein wenig Kraft bis zum Anschlag in den Stecker eingeführt, nachdem man die Schraube am Kabelgehäuse gelöst hat. Achten sollte man darauf, dass die Schnittstelle möglichst gerade ist, damit sich der kleine Dorn im Inneren des Steckers genau in den Leiter im Zentrum des Kabels bohren kann. Nun wird die Schraube mit dem beiliegenden Schraubenzieher wieder bis zum Anschlag angezogen, deren Spitze sich damit durch die Isolierung in die Abschirmung bohrt. So wird der Massekontakt geschlossen und gleichzeitig eine gewisse Zugentlastung installiert.

Das Fertigen eines Kabels nimmt weniger als zwei Minuten in Anspruch und das Resultat ist absolut zufriedenstellend.

Abschließend folgt der obligatorische Check, ob das Signal problemlos durchgeleitet wird und fertig!

Dank der flachen Bauweise der Stecker lassen sich die Pedale enger anordnen, womit Platz für weitere Treter auf dem Effektboard geschaffen wird. Auch klanglich können die selbstgebauten Kabel aus dem Harley Benton Solder Free Patch Cable Set überzeugen. Weder sind irgendwelche Einbußen festzustellen, noch treten Störgeräusche auf.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare