Bass Hersteller_Fender
Test
7
20.02.2012

FAZIT

Der Preis ist heiß! Der Squier Classic Vibe Precision ’60s hat einige Upgrades wie zum Beispiel das flache Griffbrett, schmale Bünde oder die schön eingefärbte Halsrückseite, die dem Bass in der Tat eine klassische Note verleihen. Auch die im Vergleich zu Standardmodellen massivere Bridge ist ein schönes Feature, das zweifelsohne für den gesunden Ton des Instruments mitverantwortlich ist. Trotzdem muss der interessierte Basser keine 400 Euro auf den Tisch blättern, um in den Genuss dieses tadellos verarbeiteten und optisch sehr ansprechenden P-Basses zu kommen. Tipptop Empfehlung für Einsteiger!

  • Pro
  • sehr schöne Vintage Optik
  • tadellose Verarbeitung
  • simpler, guter Vintage-Precision-Sound
  • Preis/Leistung top
  • Contra
  • leichte Kopflastigkeit
  • mit aktiver Höhenblende etwas undefiniert
  • keinerlei Zubehör
  • Facts
  • Hersteller: Squier
  • Modell: Classic Vibe Precision Bass 60‘s
  • Land: China
  • Mensur: 34“
  • Korpus: Linde (Basswood), Fiesta Red Finish, Tortoise Pickguard, Thumbrest
  • Hals: geschraubt, Ahorn mit Tinted Gloss Finish, Palisandergriffbrett, 20 Vintage-Bünde
  • Hardware: vier offene Stimmmechaniken, HiMass-Steg, Saitenniederhalter, Gurtpins, alles verchromt
  • Tonabnehmer: 1x Splitcoil, mittlere Position
  • Regler: Volume/Tone
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Preis: 498,00 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare