Gitarre Hersteller_Ernie_Ball
Test
1
18.11.2016

Ernie Ball Expression Overdrive Test

Overdrive Pedal

Gaspedal

Der Ernie Ball Expression Overdrive startet zusammen mit einem Delay-Pedal eine neue Effektpedal-Serie des amerikanischen Herstellers. Die Lautstärke-Pedale aus dem Hause Ernie Ball gelten seit langem als unverwüstlicher Standard, und deshalb hat man sich offensichtlich Gedanken gemacht, welche Vorteile es bringen könnte, auch Effektpedale mit einer Wippe auszustatten und per Fuß bedienbar zu machen.

Der neuen Effekt-Pedalserie hat man den Namen Expression zugeteilt, und das erste Exemplar, das den Weg in einen bonedo-Test gefunden hat, ist der Overdrive. Spannend zu sehen, wie sich ein Verzerrer im Volume-Pedalgehäuse macht.

Details

Optik/Verarbeitung:

Geliefert wird das goldglänzend lackierte Pedal in einer speziellen Verpackung, die neben einer kleinen Bedienungsanleitung auch ein 9-Volt-Netzteil beinhaltet. Ein ausgesprochen seltenes Gut, denn ein solches liegt einem Effektpedal höchst selten bei!

Der aus Flugzeugaluminium gefertigte und 760 Gramm schwere Overdrive fällt mit seinen 61mm x 88 mm x 199 mm recht handlich für ein Expression Pedal aus und sollte auch auf kleineren Pedalboards ein Plätzchen finden. Die Wippe selbst ist mit einer rutschfesten Matte beklebt, vier Gummifüßchen verhindern zudem das Verselbstständigen des Pedals beim Bedienen auf glatten Flächen. Mit einem robusten Kabelzug aus mit PVC ummanteltem Kevlar bewegt die Wippe ein Poti, eine Konstruktion, die man auch von den Ernie Ball Volume-Pedalen kennt.

Die Arbeitsweise des Expression Overdrives ist schnell erklärt:

Wird der Fuß nach hinten gekippt, schaltet das Pedal in den Bypass-Modus. Je weiter die Wippe nach vorne bewegt wird, desto höher wird der Zerrgrad des Overdrives.

Ein Blick auf die Stirnseite zeigt sämtliche Bedienelemente, die aus Drive, Tone und Boost bestehen. Alle drei Potis sind mit goldfarbenen Kunststoffknöpfen versehen und lassen ein komfortables Regeln zu. Drive bestimmt die Höhe des Zerrgrades, Tone beeinflußt das Höhenbild und Boost bietet eine Signalverstärkung um 6 dB. Natürlich dürfen auch Netzteilbuchse und das In- und Output-Pärchen nicht fehlen.

Die Verarbeitung des in China hergestellten Pedals ist hochwertig und lässt keinerlei Kritik zu, die glänzend goldenen Lackierung fällt sofort ins Auge, und wer schon einmal mit Ernie Ball Pedalen zu tun hatte, weiß, das diese in der Regel ausgesprochen robust sind.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare