Hersteller_ElectroVoice Mikrofon
Test
2
27.01.2012

Fazit
(5 / 5)

Das Electro-Voice RE20 ist definitiv ein zuverlässiger Allrounder, der jeden Cent wert ist und jahrzehntelang seine Dienste tut. Aussagen wie diese liest man zwar recht häufig, doch für diese kann ich nicht nur meine Hand ins Feuer legen, sondern gleich den kompletten Arm: Jedes Musikstudio sollte über ein RE20 verfügen. Natürlich sind Produktionen auch ohne diesen Schallwandler möglich, doch sind ebenbürtige Alternativen wirklich äußerst rar. Wenn man zudem bedenkt, dass der Preis des robusten EV im Einzelhandel unter der 500-Euro-Marke liegt, gibt es eigentlich keinen Grund, den Mikrofon-Grundstock nicht mit zumindest einem RE20 zu schmücken.  

  • Pro
  • für ein Tauschpulenmikro sehr schnell und hochauflösend
  • guter Schutz gegen Brummen
  • kaum Nahbesprechungseffekt
  • für fast alle Quellen sehr gut geeignet
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Empfängerprinzip: Druckgradientenempfänger (mit Laufzeitglied, fast ohne Nahbesprechungseffekt)
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Wandlerprinzip: dynamisch (Tauchspule)
  • Frequenzgang: 45 Hz (ca. -5 dB) - 18 kHz (ca. -5 dB)
  • Übertragungsfaktor: 1,5 mV/Pa
  • Filter: schaltbare Tiefenabsenkung
  • Ausgang: XLR male
  • Preis: Euro 713,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare