Blog_Folge
Feature
8
25.02.2016

Die 10 größten Veranstaltersünden am FOH-Platz

Wenn der Booker richtig Plan hat ...

Wie schön könnte doch das Leben sein: Ihr werdet gebucht, erledigt in Ruhe euren Job und fahrt müde, aber zufrieden nach Hause, weil beim Konzert mal wieder alles glatt gelaufen ist. Wenn da nicht dieser Veranstalter wäre, der von Bühnentechnik keine Ahnung hat, euch aber ungeniert mit seinem Halbwissen von der Arbeit abhält. Hier sind 10 der unglaublichsten Veranstaltersünden.

1. Der Veranstalter blickt mit Kennermiene auf euer gut gefülltes Siderack und meint: „Oha! Dann wird das ja ganz schön laut nachher! ‟

2. Der Veranstalter dreht eure Säulenlautsprecher leicht in Richtung Saalwände: „Damit es vorne nicht so laut wird‟.

3. Der Veranstalter lässt sich nur mit Engelszungen davon überzeugen, dass schwarzer Molton über den Top-Teilen keine wirklich brillante Idee ist.

4. Der Veranstalter hat irgendwo gelesen, dass es keine Rolle spielt, wo die Subwoofer stehen, da man tiefe Frequenzen ohnehin nicht orten kann. Ihr habt Mühe, ihm freundlich zu verdeutlichen, dass Subs deshalb noch lange keinen idealen Abstellplatz für Blumenschmuck mitten im Saal darstellen.

5. Den WiFi-Router am Mischplatz kommentiert der Veranstalter mit einem launigen: „Na, später ein bisschen im Internet surfen? ‟ 

6. Der Veranstalter meint es gut und stellt dir ein Bier aufs Mischpult.

7. Der Veranstalter erzählt dir schale Musikerwitze.

8. Du hast gerade dein Lichtpult verkabelt und auf der Bühne moderne, stromsparende LED-Scheinwerfer installiert. Der Veranstalter verwickelt dich sofort in ein zähes Gespräch über alte Zeiten: „Solche Lichtorgeln hatten wir damals auch. Aber wir hatten auch immer ein paar Schwarzlicht-Röhren dabei. Kann dein Ding wenigstens Lauflicht?

9. Der Veranstalter bemerkt, dass du als verantwortungsvoller FOH-Mann einiges an Messtechnik und sogar einen Lötkolben dabei hast. Ungeniert fragt er dich, ob du dir morgen - nur ganz kurz natürlich - seinen abgerauchten Hi-Fi-Verstärker von anno dunnemals anschauen kannst.

10. Der Veranstalter stürzt sich auf die Kabel am Boden mit den Worten: „Die kann man doch sicher noch besser verstecken."

Verwandte Artikel

User Kommentare