Banjo Hersteller_Dean
Test
1
13.10.2018

Praxis

Das ist doch mal ein schön leichtes Banjo! Mit nicht einmal drei Kilogramm Gewicht ist es weit entfernt von dem, das man mit einem voll ausgestatteten Banjo zu schultern hat. Das hat allerdings auch den Nachteil, dass es am Gurt deutlich kopflastig ist. Hier wären vielleicht moderne, offene Stimm-Mechaniken eine Option gewesen. Mit einem schön rauen Gurt geht's allerdings auch.

Der Sound des Dean Backwoods 6 ist für ein Banjo mit Alukessel erstaunlich frisch und dynamisch, wenn man die Preisklasse bedenkt. Hier spielen sicherlich die im Verhältnis zur Mensur sehr dünnen Saiten eine große Rolle. Allerdings kann es in Sachen Lautstärke einem Banjo mit Holzkessel und Tone-Ring nicht das Wasser reichen. Auch deren typisch hellen, "klingelnden" Sound erreicht es nicht ganz. Speziell hier spielt neben dem fehlenden Tone Ring die kurze Mensur eine große Rolle. Picking-Patterns laufen dennoch flüssig und perlend.

Banjo-typisch kommen dafür auch beim Dean Backwoods 6 die einzelnen Noten kurz und knackig, speziell auch in den tiefen Registern. Diese tönen recht präsent, was auch daran liegt, dass sich die höheren Bereiche etwas leiser zeigen. So kann man eine komplexe Basslinie sauber herausarbeiten, ohne dass die Akkordanschläge alles zumatschen.

Für den Hausgebrauch und auch für den Einsatz in mäßig lauten Bands reicht die Lautstärke des Dean gut aus. Dazu kommt, dass sich der mittige und etwas "dreckige" Sound recht gut durchsetzen kann - was allerdings nur gilt, wenn der entsprechende Frequenzbereich noch nicht besetzt ist. In einem Bläserensemble wird es daher kaum hervorstechen. Dafür schiebt es ordentlich, wenn man ein paar schwere Blues-Riffs aus der Power-Chord-Schublade herauskramt.

Wie fast jedes Banjo tut sich das Dean Backwoods 6 dagegen schwer, wenn es darum geht, einen Hintergrundteppich mit leicht angeschlagenen Akkorden zu realisieren. Bei einer Gitarre hat man die Attack dann doch deutlich besser unter Kontrolle.

Dafür fließen alle Arten von Single Notes wie selbstverständlich aus dem Handgelenk. Das funktioniert auch bis in die höchsten Höhen. Ich habe euch ein altes englisches Traditional herausgesucht, wie es auch von irischen Bands gespielt werden könnte. Wer als gelernter Gitarrist in einem solchen Ensemble den Banjo-Part übernehmen möchte, findet im Dean Backwoods 6 einen wirklich preiswerten Partner.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare