Test
8
10.01.2019

Fazit
(4 / 5)

Die Freedom Sticks von Chauvet sind wegen ihres Designs eine besondere Art der Deko-Beleuchtung. Sie eignen sich für Konzerte, Präsentationen, Partys und viele weitere Veranstaltungen. Ihr Effekt wird dadurch intensiviert, dass man im Dunkeln nur den Stick selbst, nicht mehr den Fuß wahrnimmt. Die Sockel benötigen wenig Platz. Da die Freedom Sticks dank Akkus komplett ohne Kabel auskommen, können sie vielfältig eingesetzt werden. Schon bei der Bedienung am Stick selbst bieten sich dem Nutzer zahlreiche Automatikprogramme. Mit der integrierten Sound-to-Light-Funktion arbeiten sie auf den Beat. Die geringe Leuchtkraft der LEDs begrenzt den Anwendungsbereich auf dunkle Umgebungen. Alternativ kann man die Anzahl der verwendeten Sticks erhöhen. In Anbetracht des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses ist möglicherweise die Anschaffung mehrerer Freedom-Stick-Packs eine sinnvolle Option.

  • PRO
  • außergewöhnliches Design
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Akkubetrieb
  • Automatikprogramme
  • Sound-to-Light-Funktion
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • CONTRA
  • geringe Leuchtkraft
  • Features
  • pro Stick 32 SMD RGB-LEDs à 0,2 W (50 mA)
  • Lebensdauer der LEDs: ca. 50 000 Stunden
  • Stroboskop-Rate: 0-30 Hz
  • Lithium-Akku
  • max. Akkulaufzeit: 6,5 Stunden
  • Ladezeit: 4,5 Stunden
  • Abstrahlwinkel: 360°
  • Anzahl der DMX-Kanäle: 3, 8, 48 oder 50
  • Automatik-Programme
  • Sound-to-Light-Funktion
  • Konvektionskühlung
  • Eingangsspannung: 15 VDC, 800 mA
  • ext. Stromanschluss: 100-240 VAC, 50/60 Hz
  • Stromverbrauch: 35 W, 0,05 A @ 120 V, 60 Hz bzw. 35 W, 0,03 A @ 230 V, 50 Hz
  • maximale Umgebungstemperatur: 40°C
  • Gesamtgewicht: 7,5 kg
  • Maße pro Stick inkl. Standfuß: 161 mm x 161 mm x 1550 mm
  • Maße der Transporttasche: 1535 mm x 65 mm x 220 mm
  • IR-Fernbedienung
  • Preis: 555 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare