Gitarre Hersteller_Boss
Test
1
03.11.2020

Fazit
(4.5 / 5)

Das Boss GT-1000Core ist ein GT-1000 im kompakten Format. Softwareseitig wurde nichts eingespart, die Architektur ist identisch und auch bei Effekten und Amp-Modellen sieht es ähnlich aus. Klanglich überzeugt das Ganze: Die Amp-Modelle reagieren gut auf dynamische Spielereien an der Gitarre und klingen auch entsprechend transparent. Die Effektauswahl ist sehr groß und der Prozessor sackt auch bei mehreren leistungshungrigen Effekten/Amps nicht drastisch ab. Das flexible Routing mit parallelen Signalwegen erlaubt auch einiges an speziellen Sounds. An der Verarbeitung gibt es auch nichts zu bemängeln, man muss sich eben überlegen, ob man mit den wenigen Fußschaltern im Livebetrieb klarkommt und ob das Editieren am kleineren Display noch passt. Wer eine kompakte All-In-One-Lösung sucht, der sollte das Boss GT-1000Core auf jeden Fall antesten. 

  • Pro
  • kompaktes Format
  • tadellose Verarbeitung
  • Ausstattung mit Effekten
  • Amp Modelle - dynamische Ansprache, Klangtransparenz
  • 24 Effektblöcke
  • flexibles Signal-Routing
  • 2 interne Effektloops
  • Editieren über die Tone Studio App
  • Contra
  • Treiber-Installation am Mac
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Boss
  • Modell: GT-1000Core
  • Typ: Multi-Effektpedal
  • Herkunft: Malaysia
  • Regler: 5x Parameter, Output Level, Select
  • Fußschalter: Up, Down, CTL 1
  • Anschlüsse: 2x Input, 2x Send, 2x Return, 2x Output, 2x CTL, MIDI In, MIDI Out, USB
  • AD/DA Konvertierung: 32 Bit
  • Sampling Frequenz: 96 kHz
  • Speicher: 250 User, 250 Preset
  • Effektblöcke: 24
  • Ampsimulationen/Effekte: über 140
  • Display: LCD - 90 x 30 mm (Auflösung: 256 x 80 Pixel)
  • Maße: 173 x 135 x 62 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 916 Gramm
  • Verkaufspreis: 699,00 Euro (November 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare