Testmarathon_Praxis_Livemikrofone
Test
6
13.12.2013

Audix OM7 Praxistest

Mit diesem Mikro in unserer Testreihe begeben wir uns auf spezielles Terrain. Beim unvoreingenommenen Livetest mit Playback im Studio schneidet das Audix OM 7, als mit Abstand schwerstes Mikro, nicht gut ab. Der Sound ist mittenlastig und sein Charakter eng und schmal. Außerdem hat es relativ wenig Pegel. Alles, was ein singender Mensch, unter normalen Umständen, nicht möchte.

Und doch ist alles genau so, wie es in den technischen Daten steht. Hört jetzt bitte nicht auf zu lesen – denn jetzt kommt der Spezialfall ins Spiel: Wenn ihr eine extrem LAUTE Band im Rücken, sowie eine leise, leichte Stimme mit wenig Pegel habt, oder auch mal flüstern wollt, und Euer Gesang trotzdem über der Musik stehen soll, werden genau diese Nachteile zu Vorteilen! Plötzlich fängt das Audix OM 7 an, vorne mitzuspielen: Seine extreme Feedback-Unempfindlichkeit ermöglicht es, den Gain (sprich die Vorverstärkung) sehr hoch zu drehen, ohne das Nebengeräusche überhand nehmen können.

Thorsten Seeliger, Soundmann und Monitormann von Nneka, erklärt warum er bei ihr auf dieses Mikro schwört: „Ich benutze für Nneka ein Audix OM 7, weil es mit einem Shure SM 58 nicht möglich ist ihre Stimme in den Clubshows vernünftig laut zu bekommen, wenn sie zu nah am Drumset steht.“ Nach meinem Gespräch mit Thorsten habe ich mich durch einige Foren gelesen und genau diese Argumente dort immer wieder gefunden: Leise Stimmen bekommt man so laut. Und laute Stimmen bei noch lauterer Band auch.

Was vielen Sängern und Sängerinnen schwer fällt, die Mikrotechnik gewohnt sind, ist die Gewöhnung an die erforderliche Nahbesprechung bei diesem Mikro: Der Bereich, wie weit das Mikro vom Mund weg sein darf, um noch präsent zu bleiben, ist relativ eng. Hier noch mal Thorsten: „Das OM7 funktioniert nur, wenn Du sehr nah dranstehst. Dieses Mikrofon ist dafür konzipiert, wirklich nah abzunehmen. Sobald Du so (zeigt weiter weg) bist, kannst Du dieses Mikro nicht gebrauchen. Es ist ein toughes Notsituations-Mikro.“ Deshalb unterteilen wir die Sterne in zwei Kategorien: Allgemein 3 Sterne / Speziell 5 Sterne. Macht insgesamt 4 Sterne!                      

Verwandte Artikel

User Kommentare