Gitarre
Test
1
13.12.2011

FAZIT

Der Artec A50D ist ein anständiger Partner für Leute, die einen Akustikgitarren-Amp für Zuhause oder kleine Gigs in der Kneipe suchen. Seine beiden Kanäle bieten eine große Bandbreite an brauchbaren Sounds, bei denen man im Handumdrehen „seinen eigenen“ Ton findet. Im Prinzip kann man den Amp auch als Mini-PA nutzen, also Gesang und Gitarre gleichzeitig verstärken, wobei man mit den 50 Watt natürlich schnell an die Grenzen des Machbaren stößt (wer mehr Leistung braucht, sollte sich das 100-Watt-Modell, den Artec A100TS ansehen). Im kleinen Rahmen ist man mit dem A50D aber wirklich gut gerüstet. Die Verarbeitung ist absolut in Ordnung und das Preis/Leistungsverhältnis Artec-typisch fast unschlagbar. 

  • Pro
  • Sound
  • Gewicht
  • Vielseitigkeit
  • Verarbeitung
  • Preis/Leistung
  • Contra
  • Hochtöner klingt etwas künstlich
  • Facts
  • Leistung: 50 Watt
  • 2 Kanäle
  • 3-Band EQ pro Kanal
  • Bestückung: 1x 10” Lautsprecher + Tweeter
  • 12 DSP Effekte (Reverb/Chorus-Reverb/Flanger-Reverb/Dealy-Reverb)
  • regelbarer FX-Level für jeden Kanal
  • Mastervolumenregler
  • Anschlüsse: XLR-Eingang thomann mit Phantomspeisung, Aux-Eingang, Fußschaltereingang und DI-Out (Klinke)
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 10,5 kg
  • Maße (HxBxT): 330 x 433 x 242 mm
  • Preis: 149 EUR
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare