Anzeige

Die neue Ibanez AZ-Serie – Optimierung von Alpha bis Omega

Vor allem über die sozialen Medien erreicht heutzutage eine Generation an Musikern die Heimstudios und Proberäume, welche mit ihrer Spieltechnik und ihrem Sound die E-Gitarre immer wieder neu interpretieren. Ibanez greift jenen Trend nun auf und hat konsequent ein Instrument entwickelt, dessen Prototyp dank intensiver und großflächiger Tests bereits eine Plattform für vielseitiges musikalisches Schaffen war.

(Bild: © Ibanez)
(Bild: © Ibanez)


Gitarristen wie Martin Miller, Jess Lewis, Marco Sfogli, die Bands Chon und Polyphia haben zuletzt immer wieder via Youtube, Instagram oder Facebook Videos veröffentlicht, die frühe wie späte Varianten des endgültigen Modells im Einsatz zeigen. Was bei der AZ zuerst ins Auge fällt, ist der Hals. Er ist im C-Shape gehalten, mit abgerundetem Griffbrettrand und besteht aus roasted Maple, das mit der sogenannten S-TECH Methode auf molekularer Ebene wärmebehandelt und klanglich optimiert wurde. Das Ziel: Sustain, Ton und Stabilität entsprechen einem jahrelang eingespielten Instrument.

Bemerkenswert sind ebenfalls die in der AZ zunächst exklusiv verbauten “Hyperion”-Pickups. Verantwortlich für deren Design war Maricela “MJ” Juarez – die Mitarbeiterin Nummer zwei bei Seymour Duncan und eine Koryphäe für Pickup-Wicklungen aller Art. Die Tonabnehmer haben einen sehr definierten Output und sind mit Hilfe eines Dyna-MIX Switches zusätzlich entweder von seriell auf parallel schalt- oder im Power-Tab Modus (quasi ein leistungsstärkeres Coil-Tap) spielbar.
Wie der Hals verspricht auch der Body maximale Unterstützung bei Ergonomie und Spielgefühl. Er wurde sehr konturiert an der Rückseite geschnitten und verfügt über einen sehr komfortablen Hals-Korpus-Übergang.
Ein letztes Highlight in Sachen Specs: das in Zusammenarbeit mit Gotoh entwickelteTremolo, mit – laut den Tests – optimalem Saitenabstand von 10,5mm für die Umsetzung von Techniken wie String-Skippingo der Sweep-Picking. Mit Blick auf Sustain und Stimmstabilität entschied sich Ibanez zudem auf einen speziell entwickelte Titan-Sattel zu setzen. Für eine unmittelbare Ansprache von Vibrato bis Divebomb wurde auch die Länge und Einfassung des Hebels im Vergleich zu Vintage-Trems oder dem bekannten Edge-System überarbeitet.

Die AZ wird als HSS-Modell mit 22 Bünden sowie als HH-Modell mit 24 Bünden erhältlich sein. Beide Varianten gibt es zudem als “Made in Japan” Modell oder als günstigere Version aus indonesischer Fertigung.

  • AZ2204-ICM PREIS: 1999 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ2204F-TAB PREIS: 2499 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ2402-ICM PREIS: 1999 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ2402-TFF PREIS: 1999 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ242BC-DET PREIS: 1199 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ242F-TSG PREIS: 1199 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR
  • AZ224F-BIG, BTB PREIS: 1199 € / LIEFERDATUM: ENDE JANUAR

Weitere Infos unter www.ibanez.com

Unser Autor Haiko Heinz hat sich schon Mal die Ibanez AZ2204 ICM zur Brust genommen – seht und hört selbst:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hot or Not
?
(Bild: © Ibanez)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Von Vintage Style bis Metal und die neue Ibanez AZS Serie - Die neuen Modelle für 2021 von Ibanez

Gitarre / News

NAMM 2021: Ibanez hat 55 neue Gitarrenmodelle für 2021 am Start - von traditionellen Hollowbodies bis zur Metal Axt, gibt es einiges zu bestaunen. Und mit der Ibanez AZS eine neue Reihe mit T-Style Gitarren.

NAMM 2021: Von Vintage Style bis Metal und die neue Ibanez AZS Serie - Die neuen Modelle für 2021 von Ibanez Artikelbild

NAMM 2021: Ibanez hat 55 neue Gitarrenmodelle für 2021 am Start - von traditionellen Hollowbodies bis zur Metal Axt, gibt es einiges zu bestaunen. Und mit der Ibanez AZS eine neue Reihe mit T-Style Gitarren.

Darkglass Microtubes 500v2 und Alpha·Omega 500

Gitarre / News

Ja, ist denn heut schon Weihnachten? Zwei spannende neue Verstärker aus Finnland wurden uns Bassisten unter den Baum gelegt: Darkglass Microtubes 500v2 & Alpha·Omega 500

Darkglass Microtubes 500v2 und Alpha·Omega 500 Artikelbild

Gleich zwei Neuzugänge bereichern ab sofort die finnische Verstärkerkollektion: Der Darkglass Microtubes 500v2 und Alpha-Omega 500 im kompakten Format und mit neuen Funktionen.

Fender Hammertone: 9 neue Effektpedale von Fuzz bis Reverb

Gitarre / News

Die neuen Fender Hammertone Effektpedale sind gezielt als Einsteiger-Effekte konstruiert. Daher auch der günstige Preis.

Fender Hammertone: 9 neue Effektpedale von Fuzz bis Reverb Artikelbild

Seit geraumer Zeit hat Fender wieder Effektpedale neben Amps und Gitarren entdeckt und entwickelt fleißig neue Varianten. Die neuen Hammertone Pedale richten sich vor allem an Menschen mit wenig Budget oder Einsteiger. Oder aber für dich, wenn du dich auch trotz dickem Geldbeutel auch mit günstigen Effekten versorgst, eben weil sie meist auch sehr gut klingen (können).

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)