ANZEIGE

Blue Ember Test

Fazit

Man muss beim Bewerten des Blue Ember aufpassen, dass man über das hübsche, gut verarbeitete Gehäuse nicht vergisst, auf das Preisschild zu schauen – schließlich ist es ein sehr günstiges Mikrofon. Klanglich ist es detailliert, liefert ausgeprägte Höhen, tendiert eher zu Bissigkeit als zu Blutleere und sollte nicht sehr nah besprochen werden. Für etwa 120 Euro ist das Blue Ember durchaus eine Empfehlung als Mädchen-für-alles-Mikro.  

Pro
  • sehr gute Verarbeitung
  • günstiger Preis
  • detailliertes Klangbild
Contra
  • tendenziell etwas beißender Klang
Blue_Ember_8
Features und Spezifikationen
  • Kleinmembran-Kondensatormikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • max. Schalldruckpegel: 132 dB SPL
  • Eigenrauschen: 12 dB(A)
  • Frequenzgang: 38 Hz – 20 kHz
  • Preis: € 119,– (Straßenpreis am 1.5.2019)
Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • sehr gute Verarbeitung
  • günstiger Preis
  • detailliertes Klangbild
Contra
  • tendenziell etwas beißender Klang
Artikelbild
Blue Ember Test
Für 99,00€ bei
Hot or Not
?
Blue_Ember_5 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo
  • Rupert Neve Designs Master Bus Transformer "MBT" – Quick Demo (no talking)
  • Rupert Neve Designs Newton Channel Review – RND Newton vs. Shelford