Anzeige

AKG K-712 Pro Test

Fazit

Der AKG K712 Pro ist ein hochwertig verarbeitetes Profiwerkzeug, das sich aufgrund seiner klanglichen Qualitäten und dem insgesamt sehr ausgewogenen Frequenzgang als Abhöralternative zum Mischen und Mastern wirklich empfiehlt. Für mich ist die tiefere Bassabstimmung gegenüber den bisherigen Referenzmodellen von AKG eine entscheidende Aufwertung. Die Verarbeitung und die Materialanmutung sind perfekt und auch die zusätzlichen Features, wie die zwei austauschbaren Kabel und der Tragebeutel, unterstreichen eine lange Lebensdauer. Schade bleibt eigentlich nur, dass dies alles auch mit einem fast doppelt so hohen Verkaufspreis „honoriert“ wird. Fakt ist aber auch: Das neue AKG Flaggschiff erfüllt die auferlegten und äußerst selbstbewussten Marketing-Aussagen, was keine Selbstverständlichkeit ist! 
Im Rahmen unseres Testmarathons sehe ich die direkte Konkurrenz des K712 Pro bezüglich des Einsatzes in Mix und im Mastering bei diesen beiden Modellen: Dem Beyerdynamic DT-880 Pro und dem Signature Pro von Ultrasone. Interessanterweise ist ersterer etwa halb, letzterer etwa doppelt so teuer. Zusammenfassend kann ich jedem empfehlen, den AKG K712 Pro ggf. im Vergleich zu den hier erwähnten oder anderen ähnlichen Kopfhörern selber zu testen. Ich bin mir aber sicher, dass im K712 Pro viele einen treuen Begleiter für Studiotage und -nächte finden.

Weiterer Kommentar Catharina Boutari:

„Der AKG K712 Pro sitzt sehr angenehm auf den Kopf und drückt nicht auf die Ohren. Der Klang ist äußerst neutral, überbetont also keine Bässe, Mitten oder Höhen. Die Räumlichkeit ist auch sehr gut und führt zu einem transparenten Gesamtbild. Als Sängerin wäre ich mit diesen Kopfhörer sehr zufrieden, auch wenn er sich auf Grund der offenen Bauweise nicht für professionelle Aufnahmen eignet.“ 

Weiterer Kommentar Felix Klostermann:

„Der 712er trägt sich wie alle AKGs äußert komfortabel. Er klingt ehrlich, luftig und dank des leichten Bassboosts ist er auch der AKG, der mir den meisten Spaß beim „professionellen“ Abhören braucht. Er klingt nicht ganz so nüchtern-linear und „langweilig“ wie der DT-880, aber auch nicht ganz so „knackig-schnell“ und „sexy“ wie der Ultrasone Signature Pro. Er nimmt quasi die Mittelstellung zwischen beiden Modellen ein und bildet mit diesen meine persönliche Top 3. Was die Räumlichkeit angeht, ist allerdings meine Referenz.“
PRO:
  • sehr gute räumliche Abbildung
  • ausgewogener Frequenzgang
  • hohe Impulstreue
  • sehr hoher Tragekomfort
  • top Verarbeitung
  • zwei austauschbare Kabel (glattes Kabel, Spiralkabel)
CONTRA:
  • hoher Preis
  • sperrig
Der AKG K712 Pro im Test: "Ein neuer Stern unter den offenen, professionellen Studio-Kopfhörern?"
Der AKG K712 Pro im Test: “Ein neuer Stern unter den offenen, professionellen Studio-Kopfhörern?”
FEATURES
  • professioneller Referenz-Studio-Kopfhörer
  • offen
  • dynamisch
  • ohrumschließend
  • Kabelführung links, abnehmbar (Mini XLR)
  • glattes 3m Kabel
  • Spiralkabel 1,2-5,5m
  • Stereo Adapter 3,5/6,3mm
  • Gewicht 235g (ohne Kabel)
  • Impedanz 62 Ohm
  • Schalldruck 105dB SPL/V
  • Übertragungsbereich 10 – 39800 Hz
  • Nennbelastbarkeit: 200 mW
Preis:
  • EUR 469,- (UVP)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • sehr gute räumliche Abbildung
  • ausgewogener Frequenzgang
  • hohe Impulstreue
  • sehr hoher Tragekomfort
  • top Verarbeitung
  • zwei austauschbare Kabel (glattes Kabel, Spiralkabel)

Contra

  • hoher Preis
  • sperrig
Artikelbild
AKG K-712 Pro Test
Für 209,00€ bei
Hot or Not
?
AKG_K712Pro_01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Könemann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

AKG ARA – vielseitiges USB‐Kondensator‐Mikrofon

Recording / News

Mit dem ARA USB‐Kondensator‐Mikrofon bietet AKG ein vielseitiges Mikrofon für Podcasts, Games und Musiker. Es wird einfach über USB angeschlossen und bietet hochauflösende Aufnahmen in Profiqualität von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

AKG ARA – vielseitiges USB‐Kondensator‐Mikrofon Artikelbild

Für Online‐Videos, Podcasts oder beim Aufnehmen von Musik bietet sich das neue AKG ARA USB‐Mikrofon an. Das Kondensator‐Mikrofon wird einfach über USB angeschlossen und liefert hochauflösende Aufnahmen in Profiqualität von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

AKG ARA Test

Recording / Test

Das ARA ist weder ein Paradies- noch ein Papageienvogel, sondern ein recht "normales" USB-Mikro. Eine Besonderheit gibt es dennoch.

AKG ARA Test Artikelbild

Mit dem ARA gibt es von AKG ein neues USB-Mikrofon, dessen Preis nur sehr schüchtern die 100-Euro-Marke überschreitet.

Telefunken TF11 FET: Kondensatormikrofon nach AKG C12 Vorbild

Recording / News

Das Telefunken TF11 FET Mikrofon orientiert sich am legendären AKG C12 und soll dicken Sound für schmales Geld bieten. Was heißt „schmal“? Unter 900 US-Dollar.

Telefunken TF11 FET: Kondensatormikrofon nach AKG C12 Vorbild Artikelbild

Mit dem TF11 FET präsentiert Telefunken ein Großmembran-Mikrofon, das sich den Sound des berühmten AKG C12 vornimmt und mit moderner FET-Performance verbindet. Und dabei will das Mikrofon auch freundlich zu eurem Budget sein. Billig ist es natürlich nicht, aber ein Preis von unter 900 US-Dollar ist im Vergleich zu der Vorlage geradezu ein Schnäppchen.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)