Hersteller_Korg
News
9
10.03.2016
News

Korg stellt volca fm vor

FM Synthesizer im kompakten Format

Im Rahmen der NAMM2016 sickerten bereits erste Infos eines neuen volca-Synthesizers durch. Nun ist es offiziell: Mit dem volca fm erweitert Korg die Serie um einen dreistimmig polyphonen FM-Synthesizer. 

Für das Sounddesign stehen 6 Operatoren und 32 Algorithmen zur Verfügung, wie man es bereits von anderen Klassikern der digitalen FM-Synthese kennt. Mit dem volca fm bringt Korg nun die typischen Bässe, E-Pianos, Leads und Flächen in das kompakte Format der volca-Serie und stattet kleinen FM-Synthesizer zusätzlich mit einem Step Sequencer aus. 

Mit dem 16-Step-Sequencer lassen sich alle Reglerbewegungen aufzeichnen und anschließend wiedergeben. Per Pattern-Chaining sind auch längere Sequenzen mit bis zu 256 Steps möglich. Eigene Sequenzen lassen sich in 16 Plätzen abspeichern. 

Darüber hinaus soll er ebenfalls Sounddateien des DX7 im SYX/SysEx-Format empfangen können, wodurch der Musiker dank etlicher kompatibler Libraries im Netz indirekt Zugriff auf tausende Sounds und unterschiedlicher Genres hat.

 

Features Korg volca fm 

  • 3-stimmig polyphoner FM-Synthesizer
  • Einfaches Soundediting
  • Integrierter CHORUS-Effekt
  • 16-Step Sequenzer mit Automatisierung aller Parameter
  • Neue Funktionen wie WARP ACTIVE STEP, ARPEGGIATOR und PATTERN CHAIN für Rhythmus- und Pattern-Loops
  • Zwei volca fm lassen sich synchronisieren und als "Clones" sechsstimmig spielen
  • Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt laut der deutschen Webseite von Korg 202 €. 

Verwandte Inhalte

User Kommentare