Anzeige

Yamaha Motif Rack XS Test

Fazit

Ich war schon immer ein Fan von Rackgeräten: Sie nehmen einfach so wenig Platz in Anspruch und bieten die wesentlichen Funktionen ihrer großen Brüder. Die Workstations von Heute können sehr vieles leisten – für den Einen oder Anderen sicher auch zu vieles. Mal Hand aufs Herz: wer nutzt schon in der heutigen Studioumgebung unbedingt den internen Sequenzer seiner Workstation? OK – ich weiß, einige Kollegen nutzen ihn tatsächlich. Doch soviel sei gesagt: In vielen Workstations schlummern Features, von denen man zwar weiß, dass es sie gibt, die man aber trotzdem nicht zwangsläufig benutzt. Und diese Features zahlt man als Kunde mit.
Der Motif Rack XS bietet das Wesentliche eines Synthesizers an: die Klangerzeugung. Und in dieser Hinsicht kommen Liebhaber der Klangvielfalt hier voll auf Ihre Kosten. Viel Sound in sehr guter Qualität, ohne sich dabei totzuschleppen. Und das zu einem attraktiven Preis, verglichen mit den Anschaffungskosten einer Motif Workstation.
Dennoch: Die Sampling-Funktion hätte Yamaha dem kleinen Racker ruhig noch spendieren können. Dann könnte man auch endlich den alten, drei Höheneinheiten großen SCSI-Sampler aus seinem Liverack verbannen. Die japanische Konkurrenz bietet dieses Feature bei Ihrem aktuellen Modell schon an . . .

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Große Klangauswahl
  • Sound- und Effektqualität
  • Arpeggiator
  • Mitgelieferter VST-Editor
  • Digital Ausgang ab Werk
Contra
  • Ansprechverhalten der Potis für schnelle Wertänderung
  • Kein analoger Audio-Eingang
  • Kein Sampling
  • Zugriff auf bestimmte Klangdetails nur über externe Editorsoftware möglich
  • USB kann keine Wechseldatenträger verarbeiten
Artikelbild
Yamaha Motif Rack XS Test
Für 1.499,00€ bei
Yamaha Motif Rack XS
Yamaha Motif Rack XS
Technische Daten
  • Presets: 1024 Normal Voices, 64 Drumkits
  • Erweiterung per mLAN Expansion Boards
  • Polyphonie: 128 Stimmen
  • 16fach multitimbral
  • MIDI: In/Out/Thru
  • Headphones
  • Stereo Ausgang: L(mono) – R
  • Einzel Ausgänge: L(mono) – R
  • Digital In/Out
  • USB
  • Stromversorgung: externes Netzteil
  • LCD Display: 160 x 64 Pixel
  • Größe: 48 x 44 x 3,8 cm
  • Gewicht: 4,2 Kg
Hot or Not
?
Yam_MotifRackXS_Teaser Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von olli.jaeger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yamaha Clavinova Space App - Yamaha Digitalpianos zu Hause virtuell stellen
Keyboard / News

Yamaha veröffentlicht mit der Clavinova Space App die Möglichkeit per Augmented Reality die Positionierung von Yamaha Digitalpianos im eigenen Heim auszuprobieren.

Yamaha Clavinova Space App - Yamaha Digitalpianos zu Hause virtuell stellen Artikelbild

Yamaha veröffentlicht mit der Clavinova Space App die Möglichkeit per Augmented Reality die Positionierung von Yamaha Digitalpianos im eigenen Heim auszuprobieren.  Mithilfe von AR-Technologie sieht man in Echtzeit, wie Yamaha Digitalpinaos

VCV Rack 2 - kostenlose Standalone-Version und Pro-Variante mit Plugin-Support
Keyboard / News

VCV Rack 2, die Weiterführung der beliebten Eurorack-Synthesizer-Emulation von Andrew Belts ist jetzt in einer kostenlosen Standalone- und einer Pro-Version mit VST-Plugin-Support erhältlich.

VCV Rack 2 - kostenlose Standalone-Version und Pro-Variante mit Plugin-Support Artikelbild

VCV Rack 2, die Weiterführung der beliebten Eurorack-Synthesizer-Emulation von Andrew Belts ist jetzt in einer kostenlosen Standalone- und einer Pro-Version mit VST-Plugin-Support erhältlich.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)