Anzeige

Yamaha DTX8K-X E-Drumset Test

Yamaha DTX8K-X E-Drumset Test

Das Yamaha DTX8K-X bietet einen durchaus stimmigen Kompromiss zwischen der Mittel- und Oberklasse des Herstellers. Im Gegensatz zum kleineren DTX6 erhält man die deutlich hochwertigeren und größeren 2-Zonen-Drumpads mit Echtholzkesseln und ein größeres Ride. Die Abstriche gegenüber dem DTX10 lassen sich vor allem dann locker verkraften, wenn man keinen Live-Einsatz plant. Als wesentlichste Punkte sind hier die fehlenden Einzelausgänge sowie die Abwesenheit einer Setlist-Funktion zu nennen. Die Unterschiede beim Rack und der Ausstattung des Moduls gehören eher in den Bereich der Luxusausstattung, und auch die fehlende Bluetooth-Schnittstelle lässt sich in der Regel problemlos durch eine Kabelverbindung ersetzen.

Vor allem weil das DTX-Pro Soundmodul mit seinem Klang, seiner umfangreichen Effektsuite und dem praktischen Konzept der Kit Modifier kaum nennenswerte Abstriche gegenüber dem großen Bruder macht, handelt es sich hier um um einen sehr guten Deal. Allgemeine Pluspunkte sind zudem das in allen Serien der DTX-Familie gut funktionierende Positional Sensing des Rides, die Möglichkeit des Sample-Imports sowie das vierfache Stacking von Sounds. Mit der etwas ungünstigen Platzierung des Moduls auf der rechten Seite des Racks und den dynamisch eingeschränkten Edge-Zonen der Becken werden sich vermutlich die meisten E-Drummer arrangieren können. Das allgemeine Triggerverhalten ist vor allem mit den teureren Silikonfellen sehr gut.

Yamaha DTX8K-X E-Drum Test
Das Yamaha DTX8K-X während des Tests.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • hochwertige Echtholzkessel und Beckenpads
  • intuitive Klangbearbeitung durch Kit-Modifier
  • regelbare Raumsamples
  • vielseitige Effektsuite
  • Ride mit Positional Sensing
  • Sample-Import
  • bis zu vier Sound-Layer pro Instrument

Contra

  • Dynamik bei Beckenpads (Edge-Zone) etwas eingeschränkt
  • Positionierung des Moduls auf der rechten Seite nicht optimal
Artikelbild
Yamaha DTX8K-X E-Drumset Test
Für 2.875,00€ bei
  • Hersteller: Yamaha
  • Bezeichnung: DTX8K-X
  • Herkunftsland: China
  • Soundmodul: DTX-Pro
  • Drumpads mit Echtholzkesseln (Birke)
  • Enthaltene Drumpads: XP125SD-X (Snare), 3x XP105T-X (10“ Tom), KP90 (Kick)
  • Enthaltene Beckenpads: RHH135 (13“ Hi-Hat), 2x PCY135 (13“ Crash), PCY155 (15“ Ride)
  • Racksystem: Yamaha RS8
  • Snare-Stativ: SS662
  • Hi-Hat-Stativ: HS650A
  • Preis: € 2875,– (Verkaufspreis am 11.6.2022)

Seite des Herstellers: https://de.yamaha.com

Hot or Not
?
Yamaha DTX8K-X E-Drum Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Alexander Berger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 4 - 2Up 2Down | Drumset | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 3 Standard Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)