Anzeige

the t.bone HD 990D Test

Fazit

Der the t.bone HD 990D überzeugt als günstiger Kopfhörer mit sehr speziellem Profil, der sich für überraschend viele Anwendungsfälle eignet. Wer mit einem Kopfhörer ohne austauschbares Kabel auskommt und eine hohe Außendämpfung und/oder sehr starke Schallisolation nach außen benötigt, findet hier ein Modell, das keine große Kerbe ins Portemonnaie schlägt. DJs können den HD 990D in lauten Clubs einsetzen, um nahezu ungestört Tracks vorzuhören und anzupassen. Einzig auf das gern genutzte Umklappen einer Hörschale muss dann verzichtet werden.

FOH-Engineers finden im the t.bone HD 990D einen Kopfhörer, der ihnen das Abhören einzelner Mixerkanäle und PFL-Signale auch in lauten Live-Settings ermöglicht. Schlagzeuger haben mit diesem Modell mit satten, prägnanten Bässen und durchsetzungsstarken Mitten alles auf dem Ohr, was sie bei der Band-Probe, on stage oder im Studio zur Orientierung in Songs benötigen.

Recording-Engineers können den Kopfhörer überall da sinnvoll einsetzen, wo Schallquellen mikrofoniert und aufgezeichnet werden sollen, der Künstler aber mit im Raum ist und ein Monitoringsignal auf die Ohren bekommt. Dank des HD 990D werden dann besonders wenig Übersprechungen auf den Aufnahmen zu finden sein. Nach dem Test ist mir jedenfalls klar, dass es kein Wunder ist, dass dieser Kopfhörer trotz wenig detaillierter Sound-Wiedergabe seit Jahren so beliebt ist. Denn der the t.bone HD 990D überzeugt als ein Arbeitsgerät fürs Grobe, das mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwartet.

Wenn ihr tiefer ins Thema Bühnen- und FOH-Kopfhörer einsteigen möchtet, könnt ihr das mit unserem Kaufberater.


Spezifikationen the t.bone HD 990D

  • Außendämpfung: ca. 22 dBA
  • Bauform: ohrumschließend
  • Arbeitsweise: dynamisch
  • Impedanz: 35 Ohm
  • max. Schalldruckpegel: 105 dB
  • Audiofrequenzbereich: 10 – 20.000 Hz
  • Gewicht mit Kabel: 358 g
  • Gewicht ohne Kabel: 258 g
  • Kabel: 1 bis 4 m Spiralkabel
  • Stecker: 3,5 mm Miniklinkenstecker (Winkel, stereo, vergoldet)
  • Schraubadapter: 6,35 mm Klinkenstecker (vergoldet)
  • Preis: 27,50 Euro (am 23.07.2022)

Bewertung: 4 Sterne

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • laut
  • hohe Außendämpfung
  • starke Schallisolation nach außen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Polster erzeugen schwitzende Ohren
  • hält vorwiegend durch Anpressdruck
Artikelbild
the t.bone HD 990D Test
Für 27,50€ bei
Hot or Not
?
the t.bone HD 990D laut und gute Schallisolation

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Carsten Kaiser

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

the t.bone Stereobar 1 Pro & 2 Pro Test

PA / Test

Du mikrofonierst gerne im AB-, ORFT- oder XY-Verfahren? Dann könnten die the t.bone Stereobar 1 & 2 Pro Mikrofonschienen eine sinnvolle Equipment-Ergänzung darstellen.

the t.bone Stereobar 1 Pro & 2 Pro Test Artikelbild

Es klingt wie ein Akronym-Geheimcode für Tontechniker. Wer weiß, was sich hinter den folgenden Abkürzungen verbirgt, ist den heutigen Testkandidaten würdig. Wer Mikrofonschienen wie die the t.bone Stereobar 1 & 2 Pro benötigt, der arbeitet offensichtlich des Öfteren nach folgenden Verfahren: XY, Blumlein, MS, AB, ORTF, NOS und EBS, um nur einige zu nennen. Diese Abkürzungen stellen bewährte Mikrofonierungs-Verfahren dar. Allen ist die gleichzeitige Verwendung von zwei Mikrofonen gemein, um damit eine Stereo-Aufnahme zu erzeugen. Man könnte alternativ für jedes Mikrofon auch ein separates Mikrofonstativ verwenden. Das hat aber gleich mehrere Nachteile.

the t.bone Sync 1 und Sync 2 Test

PA / Test

Die digitalen Funksysteme the t.bone Sync 1 und Sync 2 bieten Drahtlosübertragung für mobile Aufnahmen zum kleinen Preis. Wie gut klappt das?

the t.bone Sync 1 und Sync 2 Test Artikelbild

the t.bone bringen mit den Wireless-Sets Sync 1 und Sync 2 eine platzsparende  Funklösung an den Start, die sich mit ihren Lavaliermikrofonen und ein- beziehungsweise zweikanaligen Übertragungen speziell an Podcaster und Vlogger richtet. Zwar gibt es im Bereich der ultrakompakten Funkstrecken mittlerweile einige Lösungen, dennoch sind die Ansprüche und die Anforderungen der Nutzer für verschiedene Interviewsituationen, Berichterstattungen und Moderationen immer wieder derart individuell und so schauen wir auch in diesem Praxis-Check, welche Vor- und Nachteile die the t.bone Sync 1 und Sync 2 dem Nutzer in verschiedenen Szenarien bringen.

the t.bone Tour Guide Set Talkback I

PA / Test

Das the t.bone Tour Guide Set Talkback I ist ein Rundum-Sorglos-Paket für Personenführer, die einer größeren Gruppe drahtlos Informationen aufs Ohr geben wollen. Das Set umfasst einen Sender samt Lavaliermikro, elf Empfänger mit Ohrhörern und eine Ladestation.

the t.bone Tour Guide Set Talkback I Artikelbild

Eine gute Sprachverständlichkeit ist bei Vorträgen die wichtigste Kernkompetenz. Die Informationen müssen klar und deutlich vermittelt werden. Im Rock’n‘Roll-Bereich wird für die Informationsübermittlung mit Bühnenmonitoren und In-Ear-Systemen gearbeitet. Werks-, Stadt- oder Museumsführer greifen in ihrem Alltag dagegen auf sogenannte „Personenführungsanlagen“ zurück.

Gravity LTS T 02 W Test

Test

Das Stativ Gravity LTS T 02 W bietet eine große robuste Ablagefläche für Laptops, Tablets und ähnliches Equipment in einer flexibel anpassbaren und damit stets ergonomischen Arbeitshöhe. Ein Must Have?

Gravity LTS T 02 W Test Artikelbild

Laptopständer gehören quasi zur DJ-Grundausstattung. Denn nicht selten fehlt es in der DJ-Kanzel oder beim Gig mitunter an Platz für das Notebook, Tablet oder auch den MIDI-Controller. Wenn nicht noch ein Ständer in zweiter Reihe hinter dem DJ-Setup oder Instrumentenaufbau geparkt werden kann, kommt man als DJ, Live-Performer oder Musiker schon mal an seine räumlichen Grenzen. Der Gravity LTS T 02 könnte sich als hilfreiches Tool erweisen, denn auf diesem Stativ stellt man sein Equipment nicht nur standsicher, sondern auch ergonomisch ab.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)