Anzeige

SSL Nucleus Test

Fazit

Die SSL Nucleus ist ein hochwertiger und funktionaler DAW-Controller mit einem kleinen, aber feinen Audiointerface, dessen verhältnismäßig hoher Preis sich bei der differenzierten Betrachtung aller Features (Preamps, Monitorsektion, PlugIns, etc.) schnell relativiert. Die Verarbeitung ist hochwertig und pragmatisch, eben „SSL-typisch“. Je nach verwendeter DAW-Software ergeben sich jedoch unterschiedlich umfangreiche Kontrollmöglichkeiten, sodass individuell zu prüfen bleibt, ob sich die möglichen Steuerungsmöglichkeiten den persönlichen Workflow unterordnen können oder eben nicht.

PRO:
  • Durchdachtes, funktionales System
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr fein-aufgelöste, cleane Preamps und AD/DA Wandler
  • Sehr leise Motorfader
  • Gute Monitorsektion
  • Multi-Client fähig, da drei Layer und Netzwerk-fähig
CONTRA:
  • PlugIn-Wrapper wünschenswert
  • Knackt beim Ausschalten
  • USB-Audiotreiber etwas verbesserungswürdig
Des Pudels britischer Kern: DAW Controller / USB Audiointerface SSL Nucleus im Test
Des Pudels britischer Kern: DAW Controller / USB Audiointerface SSL Nucleus im Test
FEATURES:
  • 24bit/192 kHz, 4 In/Out (2x analog, 2x SPDI/F) Audiointerface
  • kompatibel mit Avid ProTools, Logic, Steinberg Cubase/Nuendo, Ableton Live und Reason
  • umschalten zwischen drei angeschlossenen DAWs mit einer Taste
  • 16 berührungsempfindliche 100 mm Motorfader plus Mastersektion
  • SSL SuperAnalogue Mic Preamps
  • digitale Scribble Strips mit frei konfigurierbaren Tasten und V-Pots
  • komplett anpassungsfähige Steuerung mit DAW & Key Command-Zuordnung
  • “Logictivity” Browsersoftwaresteuerung für mühelose Konfiguration
  • SD-Card Slot, Transportschalter und Jog/Shuttle-Rad
  • beleuchtete Taster
  • LED’s und DAW Levelanzeigen
  • super analogue Ausgänge in Referenzqualität an separate +4dBu & -10dBV Anschlüsse
  • USB-Audiointerface mit Stereoein- und Ausspielweg für DAWzwei Kombieingänge XLR/Klinke Mic/Line/Instrument speisen Audiointerface und Monitorsektion
  • digital S/PDIF I/O-Anschluss an AD/DA-Wandler des Audiointerfaces
  • absolut latenzfreie Aufnahme mit Wet/Dry Regelung um Eingang und DAW-Playback einzupegeln
  • Eingänge haben 80Hz Hochpassfilter, Phasenumkehrung, Pad, Hi-Z und 48V
  • Einschleifwege, umschaltbar zwischen Eingängen und DAW-Summe beim Mix
  • zusätzlicher external SuperAnalogue Eingang auf die Abhörsektion
  • zwei Kopfhörerausgänge und ein iJack-Eingang (Miniklinke)
  • Duende Native Lizenz für SSL Channelstrip und Buskompressor inklusive
  • 4-Port aktives USB-Hub
  • Mono Rechts und Mono Links-Schalter für Abhörmix
  • Anschluss für Fußschalter 1/4 Zoll Klinke für Transportsteuerung
  • Abmaße: 730 x 385 x 120 mm
  • Gewicht: 7,5 kg
Preis:
  • EUR 4399,- (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Durchdachtes, funktionales System
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr fein-aufgelöste, cleane Preamps und AD/DA Wandler
  • Sehr leise Motorfader
  • Gute Monitorsektion
  • Multi-Client fähig, da drei Layer und Netzwerk-fähig
Contra
  • PlugIn-Wrapper wünschenswert
  • Knackt beim Ausschalten
  • USB-Audiotreiber etwas verbesserungswürdig
Artikelbild
SSL Nucleus Test
Für 4.899,00€ bei
Hot or Not
?
SSL_Nucleus_01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Profilbild von b.riesel

b.riesel sagt:

#1 - 20.02.2013 um 15:57 Uhr

Empfehlungen Icon 0

also - irgendwie frage ich mich mich diesem gerät wirklich nach dem nutzen bzw. dem preis-leistungs-verhältnis. mittelmäßiges usb-interface, monitorcontroller mit relativ einfach gehaltener daw-steuerung und dem preamp.was fängt man damit an? wie bindet man so ein gerät in eine etwas umfangreichere studio-umgebung ein? durch das sehr schmale interface ja wohl kaum als zentrale steuereinheit. wer ein größeres interface sein eigen nennt kann dann zwar den preamp nutzen und auch die daw-steuerung, aber bekomme ich für den nun wirklich stolzen preis nicht mindestens 2 euphonix oder mackie controll-einheiten und auch noch einen tollen preamp? für einen advanced-controller reicht es bei rme interfaces auch noch. nein, ehrlich, der sinn dieses gerätes erschließt sich mir nicht.

Profilbild von ssler

ssler sagt:

#2 - 21.02.2013 um 00:48 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich kann nachvollziehen was b.riesel schreibt, dennoch sollte man einmal den avid/euphonix neben ne MCU und neben die ssl variante stellen... Dann ist ganz schnell klar, wer hier haptisch und auch optisch die Nase vorn hat - und dann schluckt sich der verhältnismäßig hohe Preis auch deutlich besser, selbst wenn man nur den Controller braucht.

Profilbild von b.riesel

b.riesel sagt:

#3 - 22.02.2013 um 14:08 Uhr

Empfehlungen Icon 0

ich frag mich nur, welche zielgruppe angesprochen werden soll. die kiste kostet schließlich 4.000,- euro. fürs homestudio reicht vielleicht das kleine interface aus, 4.000,- euro sind für diese zielgruppe aber schon eine ansage. für smi-, bzw. professionelle nutzer ist das interface wohl kaum brauchbar, die preamps...ok...aber wie sieht´s da mit der einbindung in ein größeres setup aus? was der tollen features kann ich nutzen, wenn ich mit mehreren analogen outs, die noch analog summiert werden sollen arbeiten möchte? reduziert sich das ganze dann nicht mehr- oder weniger auf einen daw-controller?

Profilbild von Alex

Alex sagt:

#4 - 23.01.2016 um 20:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

SSL Nucleus Test DAW Controller / USB AudiointerfaceSSL, ein Name der verpflichtet.
ich muss lachen ))))))Nicht kaufen das gerät ist Verarschung 4.500€ und Soundkarte ist nicht mit Mac kompatibel es wird auch keine Update mehr geben !!!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
SSL SiX CH Channel Strip Test
Recording / Test

Das SSL SiX CH macht den legendären SSL-Sound erschwinglich, vorausgesetzt man besitzt eine Lunchbox. Ein kompletter SSL-Kanalzug in günstig, geht das?

SSL SiX CH Channel Strip Test Artikelbild

Solid State Logic, kurz SSL, ist zusammen mit Konkurrent Neve einer der wichtigsten Namen in der Audiotechnik.

SSL X-Delay holt Delays aus den 80ern in das 21. Jahrhundert
Recording / News

Solid State Logic X-Delay nimmt Hardware-Delays aus den 80ern zur Vorlage und macht daraus ein modernes Plug-in mit ein paar feinen SSL-Features.

SSL X-Delay holt Delays aus den 80ern in das 21. Jahrhundert Artikelbild

Solid State Logic X-Delay soll euch nicht in die 80er zurückversetzen, sondern die Soundästhetik aus dieser Zeit in das Hier und Jetzt befördern. SSL macht deshalb keine penible Emulation irgendeiner Hardware aus dem letzten Jahrhundert, selbst wenn diverse „Delay-Maschinen“ als Vorlage dienen. Vielmehr verknüpft das Plug-in bewährte Zutaten mit heutigen Features.

Die besten Audio-Interfaces für Bands
Keyboard / Feature

Wer die eigene Band im Proberaum oder Projektstudio aufnehmen möchte, der bekommt hier Tipps für das richtige Audio-Interface.

Die besten Audio-Interfaces für Bands Artikelbild

Wer die eigene Band im Proberaum oder Projektstudio aufnehmen will, der braucht ein Audio-Interface, das mit seiner Ausstattung den technischen Voraussetzungen entspricht.

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review