Anzeige

Roland TB-03 Test

Fazit

Die Roland TB-03 ist eine kleine, coole Kiste, die jede Menge Spaß macht und den typischen Acid-Sound souverän abliefert. Allerdings kann mich der Sound unter konservativen Studioaspekten und im Vergleich zum Klang analoger Klangerzeugung nicht 100% befriedigen. Auch die Tatsache, dass die Maschine in gewissen Einstellungen intern digital verzerrt, ist in Anbetracht des doch recht üppigen Preises nicht ganz optimal, genau wie die nur durchschnittliche Qualität der Effekte. Nein Roland, hier ist definitiv Luft nach oben.

Pro
  • gute Verarbeitung
  • zusätzliche Effekte
  • einfache Bedienbarkeit
  • neuer Sequenzer-Programmier-Modus
Contra
  • digitaler Sound
  • mittelmäßige Effekt-Qualität
  • interne Verzerrung bei gewissen Einstellungen
Roland_TB-03_01_Preview_Aufmacher
Features
  • Nachbildung der TB-303
  • direkte Kontrolle vieler Parameter wie: Cutoff, Resonance, Envelope mod, Decay, Accent
  • neue Möglichkeiten die es bei der original TB-303 nicht gab: 4-stelliges LED Display, Overdrive, Delay Effekte, MIDI, “fine tempo control”
  • zusätzliche Optionen zur Erstellung von Pattern, programmierbar über die klassischen Pitch, Time und Step Schreibmodi
  • unterbrechungsfreies Spiel auch beim Umschalten zwischen “write” und “play” Modus
  • CV/Gate Ausgänge zum Ansteuern alter vintage-analog Geräte und Modularsynthesizer
  • Trigger-Eingang zum Steuern des internen Sequenzers
  • Bedienoberfläche aus Metall
  • funktioniert mit 4 x AA Batterien oder über USB-Power
  • 24 bit / 96 kHz Stereo In / Out USB Audio-Interface
  • Steuerdaten können via MIDI und USB gesendet und empfangen werden
  • eingebauter Mini-Speaker
  • kompatibel mit der optionalen Roland K-25 m Keyboard Unit
  • Abmessungen (B x T x H): 308 x 130 x 52 mm
  • Gewicht: (inkl. Batterien ohne Boutique Dock): 940 g
Preis
  • EUR 439,- (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • gute Verarbeitung
  • zusätzliche Effekte
  • einfache Bedienbarkeit
  • neuer Sequenzer-Programmier-Modus
Contra
  • digitaler Sound
  • mittelmäßige Effekt-Qualität
  • interne Verzerrung bei gewissen Einstellungen
Artikelbild
Roland TB-03 Test
Für 399,00€ bei
Hot or Not
?
Roland_TB-03_05_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Kostenloses Roland Verselab Production Pack und 1 Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft
Keyboard / News

Kaufe und/oder registriere deinen VERSELAB MV-1 und erhalte eine einjährige Mitgliedschaft für Roland Cloud Pro inklusive Zenbeats Ultimate Unlock mit VERSELAB-Integration und noch eine Menge mehr.

Kostenloses Roland Verselab Production Pack und 1 Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft Artikelbild

Wer jetzt einen Roland Verselab MV-1 kauft und/oder registriert erhält eine einjährige Mitgliedschaft für Roland Cloud Pro inklusive Zenbeats Ultimate Unlock mit Verselab-Integration plus mehr als 350 kostenlose ZEN-Core Sounds, das Roland TR-808 Plug-In, ZENOLOGY Pro sowie Zugang zu neuen, lizenzfreien Roland Cloud Sample-Pack-Sammlungen. 

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud
Keyboard / News

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind.

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud Artikelbild

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind. Der originale Roland Juno-60 Hardware-Synthesizer hat den Sound der Musik der 1980er Jahre mitgeprägt und ist immer noch hoch geschätzt für seinen Vintage-Sound und seinen unverwechselbaren Charakter.

Roland Zenology FX - Effekt-Plugin mit Effekten der Zen-Core Engine in der Roland-Cloud
Keyboard / News

Roland veröffentlicht mit Zenology FX alle Effekte der Zen-Core Engine in einem Effekt-Plugin in der Roland-Cloud.

Roland Zenology FX - Effekt-Plugin mit Effekten der Zen-Core Engine in der Roland-Cloud Artikelbild

Zenology FX ist ein neues Effekt-Plugin für MacOS und Windows und basiert der Zen-Core-Engine, die auch in zahlreichen aktuellen Roland-Hardware-Produkten zu finden ist. Mit Zenology FX separiert Roland die über 90 Effekte von der Zenology Engine und packt sie in ein separates FX-Plugin. Die Effekte reichen von authentischer Emulation von Vintage-Geräten bis hin zu neuen modernen Effekten. Im Angebot befinden sich Filter (Multimode, Isolator …), Modulationseffekte (Phaser, Flanger, Chorus, Ringmodulator, Slicer …) sowie Drives, Kompressoren, Limiter und mehr. Eine breite Palette von Delays (Multi-Tap, Tape-Echo, Modulation …), Looper, Lo-Fi, Pitch und Effektkombinationen. Leider sind im Zenology FX-Plugin keine Reverbs integriert. Alle Parameter des Effekt-Plugins lassen sich mithilfe einer Vielzahl an Parametern detailliert bearbeiten. Preis und Verfügbarkeit Roland Zenology FX ist ab sofort als Teil des Roland Cloud-Abonnementservices verfügbar und kann über eine Roland-Konto bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos getestet werden

Roland Jupiter-X/Xm 2.0: Roland Cloud Connect & Vocal Designer Model Expansion
Keyboard / News

Roland veröffentlicht Firmware 2.0 für Roland Jupiter-X/Xm, welche die Roland Cloud Remote-Steuerung via Android und iOS-Geräten erlaubt, plus eine neue Model-Expansion für den Vocal Designer.

Roland Jupiter-X/Xm 2.0: Roland Cloud Connect & Vocal Designer Model Expansion Artikelbild

Roland Jupiter-X/Xm 2.0 Firmware bietet zwei wichtige neue Funktionen. Waren die beiden ZEN-Core Jupiter-X und -Xm bisher auf einen Rechner angewiesen, um neue Klänge zu erhalten bzw. auf die Roland Cloud zu kommen, bietet Roland nun unter Roland Cloud Connect Möglichkeiten, mithilfe des neuen WC-1 Adapters und der Roland Cloud Connect App

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review